Show Less

In der Grenzregion: Dimensionen fachlicher und wissenschaftlicher Kommunikation

Winfried Thielmann and Helena Neumannová

Die Beiträge zu diesem Band sind aus der Tagung «Fach- und Wissenschaftskommunikation» (Liberec, 7.-9. Oktober 2010) hervorgegangen. In der sächsisch-tschechischen Grenzregion wurde dort den Grenzbereichen zwischen zwei Varietäten nachgespürt, die in der linguistischen Forschung erst seit etwa zwanzig Jahren als unterschiedliche sprachliche Handlungsformen bekannt sind. Kennzeichnend für alle Beiträge – ob systemlinguistisch oder sprechhandlungstheoretisch basiert – ist ein starker Bezug auf gesellschaftliche Erfordernisse, von Mehrsprachigkeit in der Wissenschaft bis zu den Anforderungen an sprachliches Handeln in der ärztlichen Niederlassung, von regionsspezifischen Arbeitgeberanforderungen an fachliche Sprachkompetenzen bis hin zu den Mechanismen zweckgeleiteten Sprachausbaus.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Autorenverzeichnis

Extract

Dipl. phil. Iris Fischer Studium Diplomübersetzen Englisch und Französisch am Institut für angewandte Linguistik und Translatologie der Universität Leipzig sowie Deutsch als Fremd- sprache am Herder-Institut der Universität Leipzig. Studien- und Lehrtätigkeit in Lyon, Belém (Brasilien), London und Leipzig. Seit 2009 wissenschaftliche Mit- arbeiterin an der Professur Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Techni- schen Universität Chemnitz. Schwerpunkte: Fachsprachendidaktik. Prof. Dr. Dr. h. c. Konrad Ehlich Studium der prot. Theologie, Philosophie, Soziologie, Linguistik, Germanistik und orientalischer Sprachen in Bielefeld (Bethel), Heidelberg, Mainz und Berlin. Pro- motion an der Freien Universität Berlin zum Thema Verwendungen der Deixis beim sprachlichen Handeln (1976). Habilitation für Allgemeine Sprachwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Düsseldorf über Interjektionen (1980). Lehrstuhlinhaber an der Katholischen Hochschule Tilburg, der Universität Dortmund und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Gastprofessuren an Universitäten in Österreich, Griechenland, Australien, Brasilien, Finnland und Italien. Seit 2009 Honorarprofessor am Institut für Deutsche und Niederländi- sche Philologie der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte u. a.: Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft, Linguistische Pragmatik, Diskurs- und Textlinguistik, Wissenschaftssprache, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Prof. Dr. Christian Fandrych Studium der Fächer Deutsch als Fremdsprache, Germanistik und Neuere Ge- schichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Promotion ebenda zum Thema Wortart, Wortbildungsart und kommunikative Funktion (1992). Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent in Passau, München, Mexiko-Stadt und London. Seit 2006 Professor für Linguistik des Deutschen als Fremdsprache am Herder-Institut der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.