Show Less

Fragen des Assessments aus Sicht von Englischlehrkräften

Empirische Annäherungen durch qualitative Inhaltsanalysen

Series:

Sylke Bakker

Die Untersuchung lotet Möglichkeiten und Grenzen einer veränderten Diagnosekultur in einem auf Kompetenzerwerb ausgerichteten Englischunterricht aus. Die zentrale Fragestellung besteht darin, zu erkunden, welche Faktorenkomplexe für Englischlehrkräfte bei ihrem Umgang mit Fragen des Assessments von Bedeutung und Einfluss sind und welche Beschaffenheit diese Konstrukte aufweisen. Die empirische Basis bildet eine qualitative Interviewstudie mit Englischlehrkräften, deren Daten mittels einer adaptierten Form der qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet wurden. Es ließ sich feststellen, dass die Befragten trotz ihres generellen Interesses am Themenkomplex Assessment nur selten ein Instrumentarium nutzen, das kompetenzstufenbezogenes Beobachten, eine Analyse von Aufgabenschwierigkeiten und folglich individuelles Fördern auf der Basis von Kompetenzentwicklungsmodellen zum Ziel hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis ....................................................................................... 10 Abbildungsverzeichnis ....................................................................................... 11 Tabellenverzeichnis ............................................................................................ 12 Vorwort ............................................................................................................... 15 1. Einleitung ...................................................................................................... 17 1.1 Lernen, Lehren und Bewerten vor neuen Horizonten ........................... 17 1.2 Aufbau der Dissertationsschrift ............................................................. 21 2. Theoretische Fundierung der Studie ............................................................. 25 2.1 Einordnung der Studie in die empirische Unterrichtsforschung ............ 25 2.1.1 Einflüsse und Entwicklungslinien ............................................... 25 2.1.2 Methodologische Verortung des Forschungsprojekts ................. 29 2.1.3 Einordnung in die Sprachlehr- und Lernforschung ..................... 34 2.1.4 Die Studie im Schnittpunkt qualitativer und quantitativer Forschung .................................................................................... 39 2.2 Diagnostik ............................................................................................. 44 2.2.1 Thematische Annäherung und Überblick .................................... 44 2.2.2 Kompetenzorientierung und Kompetenzdiagnostik .................... 48 2.2.3 GER und Bildungsstandards als Bezugssysteme ........................ 53 2.2.4 Diagnostik in der Aus- und Fortbildung von Fremd- sprachenlehrkräften ..................................................................... 57 2.3 Das „Handwerk“ des Beurteilens, Testens und Evaluierens ................ 59 2.3.1 Verknüpfung von Theorie und Praxis ......................................... 59 2.3.2 Assessment in formativer und summativer Ausprägung............. 64 2.4 Assessment aus der Perspektive der Bildungsgangforschung ................ 69 2.4.1 Der Einfluss subjektiver Theorien geringer Reichweite ................. 69 2.4.2 Entwicklung und Entwicklungsaufgaben von Fremd- sprachenlehrern und -lernern ....................................................... 73 2.4.3 Rekonstruktion der Erfahrungen mit Leistungsbewertung ......... 75 6 2.5 Der Fremdsprachenlehrer als Experte ................................................... 77 2.5.1 Epistemologische Veränderungen ............................................... 77 2.5.2 Expertentum und Expertise ......................................................... 79 2.5.3 Grenzen der Professionalisierung ................................................ 85 2.5.4 Die Wissensbasis von Fremdsprachenlehrkräften ........................ 86 2.5.5 Wissen über Sprache ................................................................... 88 2.5.6 Wissen über Spracherwerb .......................................................... 90 2.5.7 „Languaculture“ .......................................................................... 91 2.5.8 Exkurs: Professionalität, Identität und Diskurs im Zeitalter der „Superkomplexität“ ............................................................... 93 2.6 Zusammenfassung der Ergebnisse ........................................................ 97 3. Untersuchungsdesign .................................................................................. 101 3.1 Methodologische Grundlagen ............................................................. 101 3.1.1 Allgemeine Überlegungen ........................................................ 101 3.1.2 Ebenen der Abstraktion im Forschungsprozess ........................ 104 3.1.3 Forschungsfragen ...................................................................... 106 3.1.4 Konstruktion des Interviewleitfadens...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.