Show Less

Fragen des Assessments aus Sicht von Englischlehrkräften

Empirische Annäherungen durch qualitative Inhaltsanalysen

Series:

Sylke Bakker

Die Untersuchung lotet Möglichkeiten und Grenzen einer veränderten Diagnosekultur in einem auf Kompetenzerwerb ausgerichteten Englischunterricht aus. Die zentrale Fragestellung besteht darin, zu erkunden, welche Faktorenkomplexe für Englischlehrkräfte bei ihrem Umgang mit Fragen des Assessments von Bedeutung und Einfluss sind und welche Beschaffenheit diese Konstrukte aufweisen. Die empirische Basis bildet eine qualitative Interviewstudie mit Englischlehrkräften, deren Daten mittels einer adaptierten Form der qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet wurden. Es ließ sich feststellen, dass die Befragten trotz ihres generellen Interesses am Themenkomplex Assessment nur selten ein Instrumentarium nutzen, das kompetenzstufenbezogenes Beobachten, eine Analyse von Aufgabenschwierigkeiten und folglich individuelles Fördern auf der Basis von Kompetenzentwicklungsmodellen zum Ziel hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang 2: Interviewleitfaden der Hauptstudie

Extract

Mit Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrern über Leistungsbeurteilung ins Gespräch kommen. Eine qualitative Interviewstudie – Interviewleitfaden mit möglichen Antworten und Anknüpfungspunkten Themenblock 1 Die Rolle von Leistungsmessung und Leistungsbewertung im eigenen Sprach- erwerbsprozess 1. Welche Erfahrungen hast du mit Beurteilungen deines eigenen Spracher- werbsprozesses gemacht? a) In der Schule? b) In der Universität? c) Im Ausland? d) Im Referendariat? e) Bei anderen Gelegenheiten? 2. Welchen Anteil hatten bei den Rückmeldungen zu deinem Sprachstand a) Ziffernnoten? b) andere Formen des Feedbacks? 3. Welche der von dir genannten Einschätzungen deines Sprachstandes haben am nachhaltigsten zu weiterem Sprachenlernen beigetragen? Wie wurde diese positive Wirkung erzeugt? a) Weil sie ermutigt haben? b) Weil sie angespornt haben? c) Weil sie genau verdeutlicht haben, woran noch gearbeitet werden soll? 4. Welche Einschätzungen haben genau die gegenteilige Wirkung gehabt? a) Unklarheit der Einschätzung? b) Verletzendes Feedback? c) Entmutigung? 5. Welche Maßstäbe lagen den Beurteilungen deiner Vermutung nach zugrunde? a) Intuition? b) Formale Vorgaben, z.B. Richtlinien o.ä.? c) Muttersprachliche Kenntnisse? d) Vergleiche mit anderen Sprachenlernern? 433 6. Welche Beurteilungen deines Sprachstandes empfindest du mit deinem heu- tigen Wissen als Sprachenlehrerin als besonders gerecht oder ungerecht? a) Eingeschränkte Sichtweise auf Kompetenzen? b) Fehlende Maßstäbe? c) Subjektive Urteile? d) Mangelnde Akzeptanz eines bestimmten Akzentes? 7. Wenn du all diese Aspekte berücksichtigst, gibt es für dich ein Vorbild in Hinblick auf den Umgang mit Leistungsbeurteilung unter deinen Sprachlehrern in den verschiedenen Ausbildungsphasen? a) Lehrer? b) Universitätsdozenten / Lektoren...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.