Show Less

Die Intention betriebswirtschaftlicher Hochschullehrer zur Beeinflussung von Werten

Konzeptionelle Entwicklung und globale empirische Überprüfung

Series:

Dirk Moosmayer

Aus den wirtschaftlichen Turbulenzen des vergangenen Jahrzehnts leitet sich die Frage nach der Verantwortung für die Gestaltung der Wirtschaftslandschaft ab. Die Arbeit untersucht daher, ob betriebswirtschaftliche Hochschullehrer die Werte ihrer Studierenden beeinflussen wollen und entwickelt ein detailliertes konzeptionelles Modell. Zur Modellvalidierung werden deskriptive Analysen, Strukturgleichungsmodelle und Clusteranalysen auf Daten aus einer weltweiten Befragung von 1.741 betriebswirtschaftlichen Hochschullehrern angewendet. Die Analysen zeigen weltweit eine starke Intention zur Wertebeeinflussung, mit besonderer Werteskepsis in Deutschland. Die Unterstützung von Kollegen und Verbänden erwies sich als wichtige Voraussetzung für die Steigerung der Beeinflussungsintention.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Geleitwort

Extract

Die zunehmende Komplexität und Vielfalt in Wirtschaft und Gesellschaft, die vor allem durch Globalisierungsprozesse wächst, führt dazu, dass Führungskräf- te neben Fachwissen und -fähigkeiten über ein hohes Maß an Wertekompetenz verfügen müssen. Skandale über Misswirtschaft und Fehlverhalten maßgeblicher Wirtschaftspersönlichkeiten in nie gekanntem Ausmaß werden weltweit kriti- siert und weisen auf erhebliche Defizite wertebezogener Handlungskompetenz hin, für die insbesondere auch die Ausbildung in den Universitäten, Business Schools und Fachhochschulen verantwortlich gemacht wird. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage nach den Werthaltungen be- triebswirtschaftlicher Hochschullehrer in inhaltlicher, prozessoraler und institu- tioneller Hinsicht an Relevanz. Eine Wertediskussion findet allerdings explizit und öffentlich auf breiter Basis insbesondere auch in der internationalen Com- munity noch nicht statt. Demgegenüber finden sich Ansätze in der Wirtschafts- und Unternehmensethik und in der Wissenschaftstheorie. In dieser Situation war es eine glückliche Fügung, dass in IFSAM – einem der weltweiten Dachverbän- de betriebswirtschaftlicher Hochschullehrer – das Interesse an einem For- schungsprojekt über Wertstrukturen und wertebezogenes Verhalten ihrer Mit- glieder bestand und in der Bertelsmannstiftung ein Sponsor für dieses Vorhaben gefunden wurde. Die Struktur von IFSAM und das Engagement der nationalen Verbandsvorsitzenden erschienen als günstige Voraussetzung für eine weltweite Internetbefragung. Mit der Konzeptionierung und Durchführung wurde Dirk Moosmayer als Mitarbeiter und Doktorand des Lehrstuhls Marketing und Kon- sum an der Leibnizuniversität Hannover beauftragt. Die Herrn Moosmayer mit diesem Projekt gestellte Aufgabe war ungewöhn- lich komplex. Auf der Grundlage eines h...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.