Show Less

Geheimhaltung und Offenlegung bei der Due Diligence anlässlich der Vorbereitung eines Unternehmens- bzw. Beteiligungskaufs

Series:

Julia Launhard

Der anglo-amerikanische Einfluss auf die deutsche Rechtspraxis, insbesondere im Bereich der Unternehmenskaufverträge, ist in den vergangenen beiden Dekaden stetig gewachsen. Die Durchführung einer Due Diligence ist geradezu selbstverständlich, wobei die erforderlichen Informationen lediglich das Management der Zielgesellschaft selbst geben kann. Falls dieses zur Durchführung der Due Diligence nicht bereit ist, beruft es sich auf seine Pflicht zur Geheimhaltung und dem entgegenstehenden «Unternehmensinteresse». Die Autorin untersucht diesen Konflikt nach den unterschiedlichen Regeln für Aktiengesellschaft, Gesellschaft mbH und KG sowie für kapitalmarktaktive Gesellschaften.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis.................................................................................. 15 Literatur ......................................................................................................... 19 A. Einleitung ................................................................................................. 41 I. Einführung in das Thema................................................................... 41 II. Rechtliche Problemstellung ............................................................... 42 III. Fragestellung der Arbeit .................................................................... 42 IV. Gang der Untersuchung ..................................................................... 43 B. Allgemeines zur Due Diligence................................................................ 45 I. Due Diligence im angloamerikanischen Recht.................................. 45 II. Due Diligence als ausländischer Rechtsbegriff im deutschen Recht 46 1. Anwendung ausländischen Rechts auf einen Inlandssachverhalt? 46 2. Curries und Ehrenzweigs Datumlehre........................................... 47 3. Datumlehre in ihrer Anwendung im deutschen Recht .................. 48 4. Ergebnis......................................................................................... 49 III. Due Diligence in Deutschland ........................................................... 49 1. Gründe für die Adaption aus dem angloamerikanischem Recht .. 49 2. Begriff und Bedeutung der Due Diligence in Deutschland .......... 50 3. Ablauf der Due Diligence ............................................................. 53 4. Verschiedene Funktionen .............................................................. 54 C. Rechtliche Bedeutung einer Due Diligence.............................................. 57 I. Gewährleistung des Verkäufers beim Unternehmenskauf nach deutschem Recht ................................................................................ 57 1. Anteilskauf („Share Deal“)............................................................ 57 2. Asset Deal ..................................................................................... 58 3. Ergebnis......................................................................................... 59 II. Einfluss der Due Diligence auf die gesetzliche Gewährleistung ...... 59 1. Kenntnis des Käufers..................................................................... 59 2. Due Diligence als Verkehrssitte ................................................... 60 III. Einfluss der Due Diligence auf die vertragliche Haftung ................. 61 8IV. Due Diligence und vorvertragliche Haftung ..................................... 62 V. Due Diligence und Offenlegung von Information bzw. Geheimhaltung .................................................................................. 62 D. Information und Geheimhaltung im Aktiengesetz ................................... 65 I. Auskunftsrechte des am Erwerb interessierten Dritten...................... 65 II. Auskunftsrechte des Aktionärs .......................................................... 66 1. Gemäß §§ 242, 264ff. HGB und gemäß § 15 WpHG ................... 66 2. Auskunftsrecht gemäß § 131 Abs. 1 S. 1 AktG ............................ 66 a. Anspruch gemäß § 131 Abs. 1 S. 1 AktG................................. 66...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.