Show Less

Telekommunikationskontrolle zur Prävention und Aufdeckung von Straftaten im Arbeitsverhältnis

Private Arbeitgeber im Spannungsverhältnis zwischen Datenschutz und Compliance

Series:

David Kruchen

Mit der Überwachung der Telekommunikation von Beschäftigten steht dem Arbeitgeber ein effektives Mittel zur Verfügung, gegen Kriminalität im Betrieb vorzugehen. Der kontrollierende Arbeitgeber bewegt sich dabei allerdings auf einem schmalen Grat zwischen datenschutzrechtlichen Beschränkungen und Überwachungspflichten im Rahmen seiner Compliance-Verantwortung. Der Autor untersucht, welche Befugnisse die Rechtsordnung dem privaten Arbeitgeber zur Kontrolle der Kommunikationsmedien Telefon, Internet und E-Mail zuspricht. Er deckt hierbei die Stärken und Schwächen der derzeitigen Gesetzeslage auf und entwickelt Musterkonzeptionen für Kontrollmaßnahmen unter Berücksichtigung der Besonderheiten des jeweiligen Kontrollmediums.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Teil 1: Einleitung .............................................................................................................. 1 A. Beispiele für „Datenskandale“ in Deutschland ................................................ 4 B. Gang der Untersuchung .................................................................................... 7 Teil 2: Der rechtliche Rahmen für die Kontrolle der Telekommunikation der Beschäftigten ......................................................................................................... 9 A. Verfassungsrechtlicher Interessenkonflikt ....................................................... 9 I. Die Interessenlage des Arbeitgebers .............................................................. 9 II. Die Interessenlage der Arbeitnehmer ......................................................... 12 III. Zwischenergebnis ...................................................................................... 16 B. Einfachgesetzliche und europarechtliche Grundlagen ................................... 17 I . Das BDSG als allgemeine Schranke der unternehmerischen Freiheit des Arbeitgebers .......................................................................................... 18 1. Politisch-historische Entwicklung des BDSG ......................................... 18 2. Bedeutung für die Überwachung von Beschäftigten .............................. 20 II. Telekommunikationsrechtliche Spezialgesetze .......................................... 22 III. Die Compliance-Verpflichtung des Arbeitgebers ..................................... 23 1. Einfachgesetzliche Herleitung ................................................................. 24 2. Umfang der Compliance-Verpflichtung im Allgemeinen....................... 28 3. Mitarbeiterüberwachung zur Aufdeckung und Prävention von Straftaten als Teil der Compliance-Verpflichtung .................................. 29 4. Zwischenergebnis .................................................................................... 31 X IV. Strafrechtliche und strafprozessuale Einflüsse ......................................... 33 1. Straftatbestände der §§ 201 ff. StGB als Schranken für Mitarbeiter- kontrollen? ............................................................................................... 33 2. Sonstige Straft- und Ordnungswidrigkeitstatbestände ............................ 36 3. Vorschriften der StPO als Schranken für Mitarbeiterkontrollen............. 38 4. Strafrechtliche Rechtfertigungstatbestände ............................................. 39 a) Rechtfertigung über § 32 StGB ........................................................... 40 b) Rechtfertigung über § 34 StGB ........................................................... 42 5. Zwischenergebnis .................................................................................... 43 V. Unbeachtlichkeit der Datenschutzgesetze der Länder ............................... 43 VI. Europarechtliche Grundlagen ................................................................... 44 VII. Zwischenergebnis und Gang der Untersuchung ...................................... 45 Teil 3: Einfachgesetzliche Kontrollbefugnisse des Arbeitgebers ................................... 49 A. Anwendbarkeit telekommunikationsrechtlicher Spezialgesetze .................... 51 I. Anwendbarkeit des TMG auf das Arbeitsverhältnis .................................... 52 II. Anwendbarkeit des TKG auf das Arbeitsverhältnis ................................... 52 1. Der Arbeitgeber als Dienstanbieter im Sinne des TKG .......................... 53 a) Wortlautargumente .............................................................................. 53 b) Historische Argumente ....................................................................... 57 c)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.