Show Less

Wettbewerbsrechtlicher Schutz vor Kinderarbeit

Series:

Christian Herrnberger

Diese Arbeit thematisiert die wettbewerbsrechtliche Einordnung von Menschenrechtsverletzungen bei der ausländischen Warenproduktion. Der Grundgedanke befasst sich mit der Frage, inwieweit der Vertrieb von Waren, die unter dem Einsatz von menschenverachtenden Formen der Kinderarbeit gefertigt wurden, als ein lauteres geschäftliches Verhalten i.S. des UWG angesehen werden kann. Dazu werden die Corporate Social Responsibility Publikationen als Werbeform einer lauterkeitsrechtlichen Überprüfung unterzogen. Im Vordergrund stehen dabei Siegel und Verhaltenskodices. Unternehmen verbürgen sich dadurch, Menschenrechts- und Sozialstandards während der Produktions- und Handelsprozesse von Waren einzuhalten. Für die sozialen Beteuerungen der Wirtschaft werden aus den lauterkeitsrechtlichen Vorschriften hinsichtlich der Prüf- und Überwachungsmechanismen einzuhaltende Maßstäbe entwickelt. Der Vertrieb von Produkten, die mit inakzeptabler Kinderarbeit gefertigt wurden, ist als unethisches geschäftliches Verhalten zu klassifizieren. Die verfassungsrechtlichen Grenzen des lauteren Wirtschaftens i.S. des UWG werden dadurch konkretisiert. Die grundgesetzliche Festlegung des Wettbewerbsrechts verleiht der Geschäftsethik im deutschen Handelsverkehr ein stärkeres Gewicht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis .................................................................................. 21 Literaturverzeichnis ........................................................................................ 23 1. Kapitel: Einleitung .................................................................................... 45 2. Kapitel: Geschichte der Kinderarbeit und ihrer Ächtung ........................ 53 A. Kinderarbeit und Arbeitsschutz – eine kulturelle und historische Betrachtung ............................................................................................... 53 I. Rechtsgeschichtlicher Hintergrund .................................................... 54 1. Vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit ......................................... 54 a) Die Anfänge von kinderschützenden Normen .......................... 55 b) Das Zunftwesen ......................................................................... 56 c) Arbeitsethik ............................................................................... 57 2. Von der Neuzeit bis zur Moderne .................................................. 58 a) Kinderarbeit in der vorindustriellen Manufaktur ..................... 58 b) Das Zeitalter der Aufklärung .................................................... 59 c) Die industrielle Revolution ........................................................ 59 aa) Die gewandelten Arbeitsbedingungen in den Fabriken ...... 60 bb) Die Arbeitsverhältnisse der Kinder ..................................... 61 cc) Die Entstehung der ersten Schutzgesetze für Kinder und Jugendliche ................................................................... 62 dd) Das Regulativ zur Beschränkung von Jugendfabrikarbeit von 1853 ............................................... 64 ee) Die Gewerbeordnungsnovelle von 1878 .............................. 65 d) Die aufkommende Arbeiterbewegung ...................................... 66 e) Der Rückgang der Kinderfabrikarbeit und seine Ursachen ...... 67 3. Kinderarbeit im 20. Jahrhundert und die aktuelle Lage ............... 68 a) Das Kinderschutzgesetz von 1903 ............................................ 69 b) Internationale Bestrebungen und Abkommen zum Kinderschutz .............................................................................. 69 aa) Die „Genfer Erklärung“ von 1924 ....................................... 70 bb) Die „Erklärung über die Rechte des Kindes“ von 1959 ...... 70 cc) Die „UN-Kinderrechtskonvention“ von 1989 ..................... 71 dd) Die ILO-Konventionen Nr. 138 und 182 ............................. 71 10 c) Die aktuelle Situation von Kinderarbeit ................................... 72 II. Definition von Kinderarbeit ............................................................... 72 III. Erscheinungsformen von Kinderarbeit .............................................. 74 1. Einführung ..................................................................................... 74 2. Kinder als Sklaven ......................................................................... 74 3. Kindersoldaten ............................................................................... 75 B. Schlussbetrachtung ................................................................................... 76 3. Kapitel: Die Entwicklung von Verhaltenskodices im Hinblick auf menschenwürdige Herstellungs-, Produktions- und Distributionsprozesse, insbesondere...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.