Show Less

Das Lesebuch als Bildungsmedium

Vorträge des Giessener Symposiums zur Lesebuchforschung

Series:

Edited By Christian Dawidowski and Swantje Ehlers

Der Band versammelt Perspektiven der aktuellen Lesebuchforschung in der Deutschdidaktik. Dabei geht es sowohl um die historische und vergleichende Lesebuchforschung wie auch um die Nutzung und Analyse von Lehrwerken im kompetenzorientierten Deutschunterricht. Im Rückblick auf Lesebücher des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird vor allem deren Funktion als Sozialisationsinstrument deutlich, wobei vergleichende Analysen mit gegenwärtigen Lehrwerken Einblicke in die Funktion von Textauswahl, Design und Aufgabenformulierungen zulassen, u.a. mit Analysen des Lesebuch der NS-Zeit und der 1950er Jahre, mit Längs- und Querschnitten zur interkulturellen Dimension von Lesebüchern und zur Lyrik im Lesebuch, mit Erhebungen zum Gebrauch von Lesebüchern durch Lehrkräfte oder mit Ausblicken in die digitale Lernumgebung der Zukunft.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Lyrik und ihre didaktische Einbindung im Schulbuch der 1970er und 2000er Jahre im Vergleich. Anna Rebecca Hoffmann

Extract

Lyrik und ihre didaktische Einbindung im Schulbuch der 1970er und 2000er Jahre im Vergleich Anna Rebecca Hoffmann 1. Ziel und Anlage der Untersuchung Lyrik als Gegenstand des Deutschunterrichts ist in den verschiedenen histori- schen Abschnitten jeweils unterschiedlich aufgenommen und eingesetzt worden. Anhand der vorliegenden historisch-komparativen Analyse sollen Schulbücher der 1970er und 2000er Jahre hinsichtlich des didaktischen Umgangs mit Lyrik untersucht werden. Dabei geht es nicht nur darum, zu eruieren, welche Lyrik aufgenommen wurde, sondern auch wie diese didaktisch im Schulbuch aufberei- tet worden ist. Dadurch sollen Einflüsse didaktischer Paradigmenwechsel,1 wie sie in den 1970er und 2000er Jahren zahlreich vorzufinden sind, sichtbar ge- macht werden, die wiederum selbst Rückschlüsse auf den Stellenwert und die Funktion von Lyrik im Schulbuch zulassen. Durch den Einbezug eines kompara- tiven Blickwinkels wird es möglich, die zeitgenössischen Beeinflussungen zu betrachten, ebenso wie chronologische Entwicklungen und Veränderungen auf- zuzeigen. Die vorliegende Analyse ist beschränkt auf Schulbücher der 1970er und 2000er Jahre, da in diesen Phasen jeweils grundlegende didaktische Umbrüche zu verzeichnen sind, deren Auswirkungen auf die Schulbücher beispielhaft ana- lysiert und kontextualisiert werden. In die Untersuchung wurden 16 Deutschbü- cher für die 5. und 9. Klasse einbezogen, sechs aus den 1970er Jahren und zehn aus den 2000er Jahren.2 Diese können als einzelne Beispiele ihrer Zeit angese- hen werden, die Ergebnisse sind folglich nicht repräsentativ oder uneinge- schränkt auf andere Bücher dieser Dekaden zu übertragen. Um die Umbruchzeit der 1970er...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.