Show Less

Privates Grundvermögen im Internationalen Erbschaftsteuerrecht

Series:

Florian Reichthalhammer

Der Autor untersucht in seinem Buch die Besteuerung von Auslandsimmobilien im Erbfall und zeigt planerische und gestalterische Maßnahmen zur steuerlichen Optimierung auf, wenn außerhalb Deutschlands belegenes Grundvermögen in den Nachlass fällt. Ausgangspunkt bildet eine Analyse der Besteuerungssituation, die sich ergibt, wenn eine private Auslandsimmobilie zum Nachlass eines Steuerinländers gehört und im Erbfall auf einen anderen Steuerinländer übergeht. Es werden die steuerlichen Belastungsfaktoren im In- und Ausland und das Problem der Doppelbesteuerung untersucht. Die Ergebnisse werden durch eine umfassende Fallstudie belegt, die in Spanien, Italien und den USA (insbesondere im Bundesstaat Florida) belegene Durchschnitts- und Luxusimmobilien behandelt. Anschließend wird eine Vielzahl von Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Steuerlast im Erbfall optimiert werden kann. Ausgehend von alternativen Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten stellt der Verfasser Mittel und Strategien dar, die sicherstellen, dass das ausländische Grundvermögen möglichst ungeschmälert auf die Erben übergeht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2. Kapitel: Auslandsimmobilien im Erbfall – Steuerliche Belastungen

Extract

Immer wenn eine Auslandsimmobilie zum Nachlass eines Steuerinländers ge- hört, ist – auch wenn ein anderer Steuerinländer zu seinem Erben berufen ist – die internationale Dimension des Erbschaftsteuerfalls eröffnet. Neben der deut- schen Rechtsordnung ist zumindest aufgrund der Belegenheit der Immobilie au- ßerhalb der Bundesrepublik auch eine ausländische Steuerhoheit betroffen. Die Tatsache, dass sich das Grundvermögen auf seinem Hoheitsgebiet befindet, stellt einen Anknüpfungspunkt an den ausländischen Staat dar, der nach den all- gemeinen Regeln des Völkerrechts genügt, um eine Besteuerungskompetenz zu begründen.31 Ziel ist es daher im Folgenden, die steuerlichen Auswirkungen eines solchen grenzüberschreitenden Sachverhalts, wenn eine Auslandsimmobilie unter Steu- erinländern vererbt wird, im In- und Ausland zu beleuchten. Zunächst erfolgt eine Analyse der erbschaftsteuerlichen Behandlung von Auslandsimmobilien im deutschen (Internationalen) Erbschaftsteuerrecht. An- schließend werden die möglichen erbschaftsteuerlichen Belastungsfaktoren und der mögliche Belastungsumfang im Staat der Belegenheit des ausländischen Grundbesitzes dargestellt.32 Greift auch das Ausland auf den Nachlass zu, stellt sich die Problematik einer Doppelbesteuerung, auf die im dritten Teil dieses Ka- pitels eingegangen wird. Neben den Ursachen einer Doppelbesteuerung wird insbesondere aufgezeigt, inwiefern uni- bzw. bilaterale Maßnahmen einer sol- chen doppelten Besteuerung im In- und Ausland entgegenwirken.33 Unter Be- rücksichtigung dieser Ausgleichsmechanismen ergibt sich die effektive steuerli- che Gesamtbelastung, die bei erbweisem Übergang ausländischen Grundbesitzes im Inland und am Belegenheitsort entstehen kann. A. Steuerliche Belastung im Inland Zunächst ist die erbschaftsteuerliche Situation in Deutschland von Interesse. Denn Ausgangspunkt ist...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.