Show Less

Privates Grundvermögen im Internationalen Erbschaftsteuerrecht

Series:

Florian Reichthalhammer

Der Autor untersucht in seinem Buch die Besteuerung von Auslandsimmobilien im Erbfall und zeigt planerische und gestalterische Maßnahmen zur steuerlichen Optimierung auf, wenn außerhalb Deutschlands belegenes Grundvermögen in den Nachlass fällt. Ausgangspunkt bildet eine Analyse der Besteuerungssituation, die sich ergibt, wenn eine private Auslandsimmobilie zum Nachlass eines Steuerinländers gehört und im Erbfall auf einen anderen Steuerinländer übergeht. Es werden die steuerlichen Belastungsfaktoren im In- und Ausland und das Problem der Doppelbesteuerung untersucht. Die Ergebnisse werden durch eine umfassende Fallstudie belegt, die in Spanien, Italien und den USA (insbesondere im Bundesstaat Florida) belegene Durchschnitts- und Luxusimmobilien behandelt. Anschließend wird eine Vielzahl von Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Steuerlast im Erbfall optimiert werden kann. Ausgehend von alternativen Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten stellt der Verfasser Mittel und Strategien dar, die sicherstellen, dass das ausländische Grundvermögen möglichst ungeschmälert auf die Erben übergeht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract

A. Spanien I. Das spanische Erbschaftsteuersystem 1. Nationales Erbschaftsteuerrecht a) Allgemeines Gesetzliche Grundlage der spanischen Erbschaftsbesteuerung ist das Spanische Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz (Ley de impuestos sobre sucesiones y donaciones)509 vom 18.12.1987, welches seit 1.1.1988 in Kraft ist und damit das Vorgängergesetz aus dem Jahre 1964 ablöst.510 Die zum LISD ergangene Durch- führungsverordnung vom 8.11.1991 (Decreto Ley Nr. 1629/91) enthält wichtige Einzelregelungen.511 Ähnlich wie in Deutschland liegt die Gesetzgebungshoheit für die Erb- schaftsteuer beim Staat, während deren Aufkommen den 17 „Comunidades Au- tonómas“, also den spanischen Bundesländern, zufließt.512 Die spanische Erbschaftsteuer entsteht mit Eintritt des Erbfalls bzw. mit Ausführung der Schenkung. Es wird im Rahmen einer Erbanfallsteuer der beim Erwerber angefallene Vermögenszuwachs bzw. dessen Bereicherung besteuert. (Die spanische Erbschaftsteuer folgt damit den gleichen Prinzipien wie ihr deut- sches Äquivalent. Im Rahmen der jeweiligen Anrechnungsvorschriften ist daher die Voraussetzung der Vergleichbarkeit erfüllt.) b) Räumlicher Anwendungsbereich Nach Art. 2 LISD („räumlicher Anwendungsbereich“) gilt das Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz im gesamten spanischen Hoheitsgebiet.513 Jedoch sind 509 Im Folgenden abgekürzt als LISD. 510 Herzig, N./Watrin, C./Walter, M.: Grundzüge des spanischen Erbschaft- und Schen- kungsteuerrechts, in: ZEV 2000, S. 473 511 Eine zweisprachige Ausgabe des Gesetzestextes und der Durchführungsverordnung findet sich bei Sohst, W., Das spanische Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz, in: Das spanische Gesetz über die Besteuerung der nicht in Spanien Ansässigen, 7. Aufl., Ber- lin, 2011.. 512 Vgl. Art. 2c Cesión de Tributos del Estado. Das K...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.