Show Less

Das Recht der Arbeitnehmerüberlassung in Japan

Series:

Jennifer Junker

Im Rahmen einer deskriptiven Darstellung wird in dieser Arbeit das Recht der Arbeitnehmerüberlassung in Japan analysiert. Die Leiharbeit wird in Japan weitgehend durch das JAÜG geregelt, welches zuletzt am 28. März 2012 überarbeitet wurde. Die wichtigste Neuerung war dabei die Einführung des Grundsatzes der ausgeglichenen Behandlung. Anders als in Deutschland erfasst das JAÜG ausschließlich Überlassungen mit Wiederholungsabsicht. Je nachdem welche Einstellungsform gewählt wird, ist ein Lizenzerwerb oder eine Mitteilung an das Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales erforderlich. Japan hält – im Gegensatz zu Deutschland – weitgehend an einer Höchstüberlassungsdauer fest. Dagegen ist der Exklusivverleih, der in Deutschland auch nach der Reform 2011 noch zulässig ist, in Japan seit 1999 untersagt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Gliederung

Extract

Abkürzungsverzeichnis ....................................................................................... 17 Einleitung ............................................................................................................ 21 Kapitel 1: Begriffsbestimmung und Abgrenzung der Arbeitnehmerüberlas- sung von anderen Beschäftigungsformen ........................................................... 25 § 1 Begriffsbestimmung .............................................................................. 25 § 2 Abgrenzung zu anderen Beschäftigungsformen ................................... 26 Kapitel 2: Die Bedeutung der Arbeitnehmerüberlassung für den japanischen Arbeitsmarkt ........................................................................................................ 43 § 3 Leiharbeitnehmer als nicht-reguläre Beschäftigte ................................ 43 § 4 Das Prinzip der lebenslangen Beschäftigung ........................................ 45 § 5 Arbeitnehmerüberlassung als Teil des japanischen Arbeitsmarktes .... 49 Kapitel 3: Rechtlicher Rahmen ........................................................................... 53 § 6 Rechtsquellen auf nationaler Ebene ...................................................... 53 § 7 Rechtsquellen auf Unternehmensebene ................................................ 63 § 8 Rechtsprechung ..................................................................................... 67 Kapitel 4: Historische Entwicklung .................................................................... 69 § 9 Vorkriegszeit ......................................................................................... 69 § 10 Delegalisierung: 1948 bis 1985 ........................................................... 69 § 11 Inkrafttreten des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes im Juli 1986 .... 73 § 12 Legalisierung: 1986 bis 1998 .............................................................. 75 § 13 Diffusion: 1999 bis 2008 ..................................................................... 81 § 14 Entwicklungen zwischen 2008 und 2011 ........................................... 91 § 15 Überarbeitung des JAÜG am 28. März 2012 ...................................... 96 Kapitel 5: Der sachliche Geltungsbereich des JAÜG ......................................... 99 Kapitel 6: Lizenz- und Mitteilungsverfahren .................................................... 105 § 16 Registrierungs- und Beschäftigungsprinzip ...................................... 105 § 17 Lizenzverfahren ................................................................................. 108 § 18 Mitteilungsverfahren ......................................................................... 112 Kapitel 7: Das trianguläre Rechtsverhältnis ...................................................... 115 8 § 19 Das Rechtsverhältnis zwischen Verleiher und Leiharbeitnehmer .... 115 § 20 Das Rechtsverhältnis zwischen Verleiher und Entleiher .................. 138 § 21 Rechtsverhältnis zwischen Entleiher und Leiharbeitnehmer ............ 151 Kapitel 8: Besondere Formen der Arbeitnehmerüberlassung ........................... 155 § 22 Temp-to-Perm ................................................................................... 155 § 23 Die konzerninterne Arbeitnehmerüberlassung ................................. 161 Kapitel 9: Der Grundsatz der ausgeglichenen Behandlung .............................. 171 § 24 Der Gleichbehandlungsgrundsatz in Deutschland ............................ 171 § 25 Der Gleichbehandlungsgrundsatz in Japan ....................................... 172 Kapitel 10: Kollektivrechtliche Besonderheiten ............................................... 187 § 26 Die Organisation von Leiharbeitnehmern ......................................... 187 § 27...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.