Show Less

Mistrades bei Börsengeschäften

Series:

Elisabeth Heuser

Wenn es infolge eines Fehlers beim Zustandekommen von Börsengeschäften zu nicht marktgerechten Preisen kommt, spricht man von Mistrades. Die Börsen sehen hierfür in ihren Geschäftsbedingungen regelmäßig Aufhebungsmöglichkeiten vor. Diese Arbeit untersucht öffentlich-rechtliche und privatrechtliche Aspekte einer Aufhebung. Im öffentlich-rechtlich ausgestalteten Börsenhandel wird die Vertragsaufhebung als Verwaltungsakt eingeordnet. Dies führt zur Auseinandersetzung mit Fragen der Berufs- und Eigentumsfreiheit. Die Ähnlichkeit eines Mistrades mit den Anfechtungsgründen des Bürgerlichen Gesetzbuches leitet zu einer privatrechtlichen Beurteilung sowie dem Aufsuchen von Gestaltungsmöglichkeiten im Mehrpersonenverhältnis. Schließlich werden die einzelnen Mistrade-Regelungen der deutschen Börsen behandelt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis.................................................................................. 11 Kapitel 1 Grundlagen..................................................................................... 13 A. Einführung ................................................................................................ 13 I. Allgemeiner Begriff des Mistrades .................................................... 14 II. Derivative Finanzinstrumente ............................................................ 15 III. Das Zustandekommen der Preise für strukturierte Produkte ............. 18 B. Der marktgerechte Preis ............................................................................ 22 I. Begriffsbestimmung in § 24 Abs. 2 S. 1 BörsG................................. 23 II. Der marktgerechte Preis bei strukturierten Wertpapieren .................. 25 C. Der Börsenhandel ...................................................................................... 27 I. Vertragsbeziehungen an der FWB...................................................... 28 1. Rechtsnatur der Verträge ............................................................... 28 2. Einordnungsversuch ...................................................................... 29 a. Kommissionsvertrag gem. § 383 HGB...................................... 29 b. Kaufvertrag gem. § 433 BGB .................................................... 31 c. Geschäftsbesorgungsvertrag gem. § 675 Abs. 1 BGB............... 34 II. Zustandekommen des Börsengeschäftsvertrages ............................... 36 III. Verhältnis der Verträge eines Börsengeschäfts zueinander ............... 38 1. Irrtumsfähigkeit des Zentralen Kontrahenten ................................ 38 2. Rechtliche Verbundenheit der Verträge......................................... 39 Kapitel 2 Mistrade an der Börse .................................................................... 43 A. Rechtliche und ökonomische Gründe für die Schaffung von Mistrade- Regelungen ............................................................................................... 43 I. Verhältnis von Börsenpreis und Geschäftsabschluss ......................... 43 1. Begriff des Börsenpreises im Börsengesetz .................................. 44 2. Der Zweck des Börsenpreises ....................................................... 46 II. Sicherstellung marktgerechter Börsenpreise ...................................... 49 III. Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Börsenhandels im Sinne von § 25 BörsG................................................................................... 53 IV. Leistungsstörung ................................................................................ 55 1. Folgenbeseitigungsanspruch ......................................................... 55 82. Schadensersatz in Form der Naturalrestitution aus verwaltungs- rechtlichem Schuldverhältnis......................................................... 57 3. Rechtswidrige Nichtaussetzung des Börsenhandels ..................... 59 V. Aufhebung der Börsengeschäfte von Amts wegen ............................ 60 1. Zweck eines Verfahrens von Amts wegen .................................... 61 2. Geschäftsaufhebung zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.