Show Less

Der deutsche Beitrag zur Modernisierung der chinesischen Dichtung

Feng Zhis "Die Sonette</I>

Series:

Ying Cai

Das moderne chinesische Gedicht seit 1917 entwickelte sich besonders schnell in der Begegnung der westlichen poetischen Ideen und der traditionellen chinesischen poetischen Ideen. Als Beispiel zeigt Feng Zhis Die Sonette anschaulich, wie die vom Tang- und Song-Gedicht repräsentierte chinesische poetische Tradition und die von der Dichtung Novalis’ und Rilkes repräsentierten Eigenschaften des deutschen Gedichts sich vereinigen. In dieser Arbeit werden die Aufnahme der westlichen Gedichtform des Sonetts, die Vereinigung der deutschen und chinesischen poetischen Themen und die Aufnahme der deutschen poetischen Bilder und Worte in Die Sonette ausführlich analysiert. Der Schwerpunkt der Analyse besteht darin, dass der übereinstimmende Punkt des ästhetischen Geschmacks die Voraussetzung für die Übertragung und Integration der deutschen Kultur in die chinesische Kultur ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2 Modernisierung der Literatur: eine chinesische Erfahrung

Extract

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts weist die chinesische Literatur eine deutliche Tendenz der Modernisierung bzw. Verwestlichung auf. Diese Tendenz ist keineswegs eine rein natürliche Entwicklung der Literatur aufgrund der Wir- kung der Ästhetik, sondern resultiert auch aus einer bewussten Imitation und Integration der westlichen Literatur durch die modernen chinesischen Intellektu- ellen aufgrund der Wirkung der Ideologie. Aus nationaler Perspektive ist die Modernisierung der Literatur, wie die Modernisierung der Politik und der Wirt- schaft, ein Teil des sozialen Ideals der modernen chinesischen Intellektuellen. Sie versuchten, die Modernisierung in China voranzubringen. Aus einer interna- tionalen Perspektive bedeutet die Modernisierung der chinesischen Literatur den Weg der Anerkennung als Mitglied der Weltliteratur, wobei die Anerkennung der chinesischen Kultur zur Anerkennung Chinas als moderner Nationalstaat beitra- gen kann. Deshalb hat die Modernisierung der Literatur im spezifischen Kontext Chinas weite gesellschaftliche Bedeutung. 2.1 Modernisierung: Von der politischen Revolution bis zur Literatur-Revolution in China Modernisierung ist ein Thema, das die chinesischen Intellektuellen seit Anfang des 19. Jahrhunderts zunehmend beschäftigt. Aufgrund der Forderung nach Wirtschaftsentwicklung und Staatsverteidigung verlangten die chinesischen In- tellektuellen verschiedener Generationen, wie Wei Yuan (1794-1857), Wang Tao (1828-1897), Liang Qichao (1873-1929) oder Hu Shi (1891-1962), von der Er- fahrung der westlichen Modernisierung zu lernen. Das Thema der Modernisie- rung erlebte eine Wandlung vom Import der Technik, der militärischen Erfah- rung und den Waffen, über die Entwicklung der modernen Industrie (Selbststär- kungsbewegung, 1861-1894), hin zur politischen Reformation (Hundert-Tage- Reform, 1898) und politischen Revolution (Xinhai-Revolution, 1911-1912), bis zur Revolution der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.