Show Less

Die Jakobiner in Österreich

Verfassungsdiskussionen in der Habsburgermonarchie zur Zeit der Französischen Revolution

Series:

Lucian Maximilian Röthlisberger

1794/95 fanden in der Habsburgermonarchie im größeren Rahmen Prozesse gegen als gefährliche Verschwörer eingestufte Sympathisanten der Französischen Revolution statt. Die vorliegende Untersuchung befasst sich mit den Einflüssen der politischen Entwicklung in Frankreich auf diese sogenannten Jakobiner, dargelegt anhand von Beispielen ihrer politischen und rechtlichen Ansichten aus den erhaltenen Prozessakten, und hinterfragt die tatsächliche Gefährlichkeit dieser Personen. Dabei lässt sich ein maßgeblicher Einfluss der revolutionären Geschehnisse und der aufgeklärten Literatur eindeutig nachweisen. Doch auch der aufgeklärte Absolutismus hat eine wichtige Rolle gespielt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Zusammenfassung

Extract

Insgesamt muss man feststellen, dass es keinem der als „Jakobiner“ verurteilten Demokraten aus der Habsburgermonarchie wirklich gelungen ist, ein für die Praxis taugliches politisches und rechtliches Konzept für eine Neuordnung des Staates zu entwickeln, obwohl es ausreichend Vorbilder für Verfassungen gab; man denke nicht nur an Frankreich, sondern beispielsweise auch an die Verfas- sung der Vereinigten Staaten von Amerika oder an die Verfassungen der einzel- nen amerikanischen Bundesstaaten. Es scheint aber auch gar nicht die Absicht der meisten Demokraten gewesen zu sein, ein solches Konzept zu entwerfen. Ebenso wenig waren die hier behandelten Personen eine ernsthafte Gefahr für die öffentliche Sicherheit, obwohl die Regierung dies natürlich aus propa- gandistischen Gründen ganz anders darstellte – mit Ausnahme allenfalls von Siegfried von Taufferer. Die meisten der als Schwerverbrecher verurteilten De- mokraten waren bei näherer Betrachtung nichts anderes als Träumer und Idealis- ten, die sich eine politische Veränderung wünschten, wie sie sich in Frankreich kurz zuvor vollzogen hatte. Denn dass der hauptsächliche Anstoß zu den Aktivitäten der „Verschwörer“ aus Frankreich kam und dass dieses als Vorbild einen großen Einfluss ausübte, ist bereits bei oberflächlicher Betrachtung zu vermuten und nach eingehender Beschäftigung mit den Demokraten der Habsburgermonarchie offensichtlich. Die Anspielungen und Verweise in ihren Texten sind zahlreich, und Symbole wie rote Mützen und Freiheitsbäume sowie das Singen der Marseillaise wurden direkt übernommen. Dies sah auch die Obrigkeit so; die Bezeichnung von de- mokratisch gesinnten Menschen als...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.