Show Less

Eine Analyse der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) unter besonderer Berücksichtigung des Gläubigerschutzes

Series:

Marcus Jerg

Diese Abhandlung befasst sich mit der rechtlichen Einordnung der in § 5a GmbHG normierten Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) in das bestehende Gesellschaftsrecht und beleuchtet mögliche Risiken für die Gesellschaftsgläubiger. Der Autor setzt sich unter anderem mit der Kritik an der Absenkung des gesetzlichen Mindeststammkapitals sowie den Rechtsfolgen einer fehlerhaften Bezeichnung der UG (haftungsbeschränkt) auseinander. Den Schwerpunkt der Abhandlung bildet die Untersuchung von systematischen Schwächen und Umgehungsstrategien im Zusammenhang mit der gesetzlichen Pflicht zur Bildung einer Gewinnrücklage. Als Lösungswege diskutiert der Autor beispielsweise erweiterte Offenlegungspflichten, die Nachrangigkeit von Gesellschafterforderungen im Insolvenzverfahren sowie die Haftung des Geschäftsführers wegen Insolvenzverursachung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth im Sommersemester 2011 als Dissertation vorgelegt. An dieser Stelle möchte ich den Personen herzlich danken, die mich bei der Erstellung dieser Arbeit unterstützt haben. Mein Dank gilt zunächst meinem Doktorvater Herrn Professor Dr. Lutz Michalski für den wissenschaftlichen Freiraum bei der Ausarbeitung dieser Arbeit sowie die Möglichkeit, in der Schriftenreihe zum Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht zu veröffentlichen. Ebenso danken möchte ich Herrn Professor Dr. Karl-Georg Loritz für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens. In meinen Dank einschließen möchte ich auch diejenigen, die mich in zahllosen Diskussionen zu einem ständigen Hinterfragen meiner Thesen angeregt haben. Besonderer Dank gilt meiner Familie und Simone, die mir während meiner gesamten Ausbildung und der Erstellung dieser Arbeit mit Rat und Tat, Ansporn und Verständnis stets hilfreich zur Seite standen. Ihnen möchte ich diese Arbeit widmen. München, im Oktober 2012 Marcus Jerg

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.