Show Less

Internationale Studien zur Geschichte von Wirtschaft und Gesellschaft

Teil 1 und Teil 2

Edited By Karl von Hardach

Wirtschafts- und Sozialhistoriker – gut eine halbe Hundertschaft aus zwölf Ländern – bieten einen bunten Strauß ihrer akademischen Arbeiten von der Antike bis zur Gegenwart. Zu Worte kommen Professoren und Praktiker (Anwälte und Archivare, Beamte und Bankiers, Gymnasiallehrer und Geschäftsleute – alle mit einem Herzen für die Historie). Sie bieten Einblicke in die Breite und Tiefe wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Untersuchungen und belegen Methodenvielfalt und Darstellungsmannigfaltigkeit wie sie heute weltweit praktiziert werden. Der Band enthält Beiträge in deutscher und englischer Sprache.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Industrialisierung in Deutschland. Unterschiedliche Interpretationen in West und Ost 1945 bis 1989: Hubert Kiesewetter

Extract

473 Industrialisierung in Deutschland Unterschiedliche Interpretationen in West und Ost 1945 bis 1989 Hubert Kiesewetter 1. Vorbemerkungen Die revolutionären Begleiterscheinungen und weitreichenden Folgen der deut- schen Industrialisierung haben vom Beginn an das wissenschaftliche Interesse von Ökonomen, Historikern und Soziologen auf sich gezogen. Die Auseinander- setzungen über soziale, politische und ökonomische Implikationen dieser epo- chalen Veränderung der menschlichen Lebensweise werden in der Forschung weitergeführt. In einer breiten Öffentlichkeit und bei der jüngeren Generation können wir aber auch eine größere Sensibilität gegenüber wirtschaftlichem Wachstum und ökologischen Risiken beobachten. Wenn wir danach fragen, warum in den letzten 100 Jahren immer wieder neue Arbeiten über die Ursachen und Folgen der Industrialisierung erschienen sind, so wird immer deutlicher, daß das „Modell“ Europa sowohl positiv als auch negativ weltweit als Vorbild für wirtschaftliches Wachstum angesehen wurde. In den letzten Jahrzehnten gilt dies ganz besonders mit Blick auf die ökonomische und politische Zukunft von Ent- wicklungs- und Schwellenländern.1 Aber auch in den vier Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur friedlichen Revolution im Osten, die dieser kritische Literaturbericht umspannen soll, ist nicht nur eine fast unüberschaubare Fülle wissenschaftlicher, sondern ebenfalls populärer – für einen größeren Leserkreis geschriebene – Arbeiten zum Thema „Industrialisierung in Deutschland“ er- schienen, so daß eine Auswahl unerläßlich ist. Die wichtigsten Kriterien für diese Auswahl waren folgende: Erstens sind überwiegend deutschsprachige Mo- nographien, Aufsätze und Sammelbände deutscher Autoren herangezogen wor- den, ab und zu ergänzt durch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.