Show Less

Internationale Studien zur Geschichte von Wirtschaft und Gesellschaft

Teil 1 und Teil 2

Karl von Hardach

Wirtschafts- und Sozialhistoriker – gut eine halbe Hundertschaft aus zwölf Ländern – bieten einen bunten Strauß ihrer akademischen Arbeiten von der Antike bis zur Gegenwart. Zu Worte kommen Professoren und Praktiker (Anwälte und Archivare, Beamte und Bankiers, Gymnasiallehrer und Geschäftsleute – alle mit einem Herzen für die Historie). Sie bieten Einblicke in die Breite und Tiefe wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Untersuchungen und belegen Methodenvielfalt und Darstellungsmannigfaltigkeit wie sie heute weltweit praktiziert werden. Der Band enthält Beiträge in deutscher und englischer Sprache.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Schaffung einer nationalen Industrie. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Industrialisierungskonzeptionen in Osteuropa und Lateinamerika während der Mitte des 20. Jahrhunderts: Jörg Roesler

Extract

973 Schaffung einer nationalen Industrie Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Industrialisierungskonzeptionen in Osteuropa und Lateinamerika während der Mitte des 20. Jahrhunderts Jörg Roesler 0. Einleitung Ein Vergleich wesentlicher Züge der Wirtschaftsentwicklung in Osteuropa und Lateinamerika für den Zeitraum der 40er bis 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts mag manchem als wenig angebracht, als exotisch erscheinen. Zu gravierend sind auf den ersten Blick die Unterschiede in den ökonomischen und gesellschaftli- chen Strukturen. Man wird sich fragen, worin denn da das für jeden seriösen Vergleich unabdingbare „tertium comparationis“ besteht?1 Gefühlsmäßig spielen bei der Ablehnung des Vergleichs sicher die große geographische Entfernung eine Rolle, die unterschiedliche historische Entwicklung, vielleicht sogar die klimatischen Gegensätze. Vom Verstand her können die mangelnden ökonomi- schen und politischen Verbindungen zwischen beiden Regionen gegen einen Vergleich ins Feld geführt werden. Für den genannten Zeitraum haben sicher vor allem aber die dichotomen Wirtschaftssysteme – Marktwirtschaft hier und Plan- wirtschaft dort, Kapitalismus in Lateinamerika und Staatssozialismus in Ost- europa – vom Vergleich abgeschreckt. Die unterschiedlichen Wirtschaftsordnungen haben sich für die Wirtschafts- historiker vielfach als Hindernisse für die Komparation erwiesen. Insbesondere die Wirtschaftshistoriker in der Bundesrepublik und der DDR sind gern inner- halb der Wände „ihres“ jeweiligen Systems geblieben und tun sich bis heute mit einer „systemübergreifenden“ Wirtschaftsgeschichte Deutschlands nach 1945 schwer – die der DDR wird zur Fußnote.2 Wirtschaftshistoriker anderer Länder 1 Vgl. Ludolf Herbst, Komplexität und Chaos. Grundzüge einer Theorie der Geschichte, M...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.