Show Less

Die Pflicht des Vorstands zur Ausführung von Hauptversammlungsbeschlüssen

Eine dogmatische Analyse des § 83 Abs. 2 AktG

Series:

Martin Grabolle

Diese Arbeit erörtert die Pflicht des Vorstands einer Aktiengesellschaft zur Ausführung von Hauptversammlungsbeschlüssen. Das Thema hat erhebliche wirtschaftliche Relevanz, insbesondere bei Anfechtungsklagen sogenannter «räuberischer Aktionäre». Vor diesem Hintergrund ist es Ziel der Untersuchung, die Rechte und Pflichten des Vorstands im Umgang mit gesetzmäßigen und rechtswidrigen Hauptversammlungsbeschlüssen eindeutig zu ermitteln. Hierzu wird die konkrete Reichweite der Beschlussausführung je nach Inhalt eines Hauptversammlungsbeschlusses analysiert. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Umgang mit einer unklaren Rechtslage. Im Ergebnis befürwortet der Autor zur Lösung der Problematik eine Anwendung der Business Judgement Rule auf die Ausführung eines angefochtenen Hauptversammlungsbeschlusses.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Die Pflicht des Vorstands zur Ausführung von Hauptversammlungsbeschlüssen Eine dogmatische Analyse des § 83 Abs. 2 AktG Martin Grabolle EH S PEtEr Lang · academic research II / 5408 Martin Grabolle studierte Rechtswissenschaften in Freiburg im Breisgau, Paris und Genf. Als Rechtsanwalt beriet er namhafte Aktiengesellschaften bei Haupt- versammlungen und bei Anfechtungsklagen gegen Hauptversammlungsbe- schlüsse. D iese Arbeit erörtert die Pflicht des Vorstands einer Aktiengesellschaft zur Ausführung von Hauptversammlungsbeschlüssen. Das Thema hat erheb-liche wirtschaftliche Relevanz, insbesondere bei Anfechtungsklagen sogenannter „räuberischer Aktionäre“. Vor diesem Hintergrund ist es Ziel der Untersuchung, die Rechte und Pflichten des Vorstands im Umgang mit gesetz- mäßigen und rechtswidrigen Hauptversammlungsbeschlüsse eindeutig zu ermit- teln. Hierzu wird die konkrete Reichweite der Beschlussausführung je nach Inhalt eines Hauptversammlungsbeschlusses analysiert. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Umgang mit einer unklaren Rechtslage. Im Ergebnis befürwortet der Autor zur Lösung der Problematik eine Anwendung der Business Judgement Rule auf die Ausführung eines angefochtenen Hauptversammlungsbeschlusses. www.peterlang.comISBN 978-3-631-63498-1 M . G ra b o lle · D ie A u sf ü h ru n g v o n H au p tv er sa m m lu n g sb es ch lü ss en A C A D EM I C R E S E A R C HPLPL Europäische Hochschulschriften rechtswissenschaft Reihe II Rechtswissenschaft Series II Law Série II Droit Band /Volume 5408 Europäische Hochschulschriften European University Studies Publications Universitaires Européennes Die Pflicht des Vorstands zur Ausführung von...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.