Show Less

Handwörterbuch des Sportmanagements

Series:

Edited By Thomas Bezold, Lutz Thieme, Gerhard Trosien and Ronald Wadsack

Es gibt in Deutschland eine große Zahl von Organisationen, deren zentrale Aufgabe mit dem Management von Sport verbunden ist. Dazu zählen u. a. Sportvereine, Sportverbände, Profiunternehmen, kommerzielle Sportanbieter wie Fitnessstudios oder Marketingagenturen, die sich schwerpunktmäßig der Vermarktung von Sport verschrieben haben. Das gemeinsame Thema ist, die Umfeldbedingungen sowie die Durchführung von Sportangeboten und -veranstaltungen zielführend unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu gestalten. In der zweiten Auflage dieses Handwörterbuches haben Fachleute aus verschiedenen Themenbereichen des Sportmanagements mehr als 70 zentrale Begriffe aufgenommen und kompakt dargestellt. Die Stichworte der ersten Auflage wurden durchgehend überarbeitet, aktualisiert und sind um eine reichhaltige Literaturliste ergänzt, so dass Studierende und Praktiker aus einschlägigen Arbeitsbereichen hier fundierte Informationen zu dem Thema und der möglichen Vertiefung erhalten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Finanzmanagement im Sport

Extract

Ronald Wadsack I. Übersicht; II. Finanzquellen; III. Herausforderungen des Finanzmanagement; IV. Rech- nungswesen/Controlling. I. Übersicht Das Finanzmanagement im deutschen Sport (für die amerikanische Perspektive siehe Fried et al. 2008; Digel & Fahrner 2012, 148-149) ist in seiner Gesamt- schau eine sehr komplexe Thematik, da die verschiedenen anzusprechenden Be- triebe (Sportanbieter) teilweise unterschiedliche Finanzierungsgrundlagen und ein uneinheitliches Verständnis des Finanzmanagement haben (siehe Abbil- dung). Ausgehend von den grundlegenden Managementfunktionen hat sich das Finanzmanagement mit der Zielsetzung, Planung, Umsetzung und Kontrolle der auf die Finanzsphäre des Sportbetriebes bezogenen Aktivitäten zu befassen. Zusätzlich ist zu unterscheiden, inwieweit es sich um die Finanzierung in- vestiver Maßnahmen (Bau, Anschaffung, Gründung; Instandhaltung, Moderni- sierung, Attraktivierung) oder des laufenden Betriebes eines Vereins, Verban- des, Profi-Betriebes oder etwa einer Sportstätte handelt. Abbildung 1: Facetten der Finanzierung und Finanzmanagement in Sportbetrieben Beschaffung Finanzmanagement Erträge / Legitimation Fin an zqu elle n Re ch nu ng sle gu ng Co ntr olli ng Ste ue rre ch tlic he Be lan ge Vereine Verbände (DOSB, Landes- sportbünde, Fach- verbände) Sonder- organisa- tionen (z. B. Leis- tungszentren, Olympia- stützpunkte) Profisport- betriebe (z. B. Profi- Ligen, Profi- Teams, Events) Kommer- zielle Sport- angebote (z. B. Fitness- einrichtungen, Sport- und Freizeitbäder, Skihallen) Spitzensport Leistungssport, inklusive Talentfindung und Talentförderung Breitensport Zielgruppenspezifischer Sport (Gesundheit, Rehabilitation, Senioren, ...) (c) Wa ds ac k, Sa lzg itte r 2 00 7 Finanzmanagement im Sport 85 Die Finanzmittelbeschaffung richtet sich nach den Möglichkeiten, welche...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.