Show Less

Handwörterbuch des Sportmanagements

Series:

Edited By Thomas Bezold, Lutz Thieme, Gerhard Trosien and Ronald Wadsack

Es gibt in Deutschland eine große Zahl von Organisationen, deren zentrale Aufgabe mit dem Management von Sport verbunden ist. Dazu zählen u. a. Sportvereine, Sportverbände, Profiunternehmen, kommerzielle Sportanbieter wie Fitnessstudios oder Marketingagenturen, die sich schwerpunktmäßig der Vermarktung von Sport verschrieben haben. Das gemeinsame Thema ist, die Umfeldbedingungen sowie die Durchführung von Sportangeboten und -veranstaltungen zielführend unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu gestalten. In der zweiten Auflage dieses Handwörterbuches haben Fachleute aus verschiedenen Themenbereichen des Sportmanagements mehr als 70 zentrale Begriffe aufgenommen und kompakt dargestellt. Die Stichworte der ersten Auflage wurden durchgehend überarbeitet, aktualisiert und sind um eine reichhaltige Literaturliste ergänzt, so dass Studierende und Praktiker aus einschlägigen Arbeitsbereichen hier fundierte Informationen zu dem Thema und der möglichen Vertiefung erhalten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Sportgroßveranstaltungen, wirtschaftliche Effekte

Extract

Jürgen Schwark I. Sportevent oder Sportgroßveranstaltung?; II. Was ist groß? Zur Relativität von Größe!; III. Effekte von Sportgroßveranstaltungen; IV. Berechnungsmodelle; V. Weiterführende Informa- tionen und Fallbeispiele. Die Vorstellung darüber, welche wirtschaftlichen Effekte Sportgroßveranstal- tungen (SGV) haben, gleicht zumeist der bei den Gebrüdern Grimm beschriebe- nen Fähigkeit des Goldesels: „Der Müller sagte: "Bricklebrit!", und augenblick- lich sprangen die Goldstücke auf das Tuch herab, als käme ein Platzregen, und der Esel hörte nicht eher auf, als bis alle so viel hatten, dass sie nicht mehr tra- gen konnten.“ Ein prominentes Beispiel mag jedoch die Spannweite der Effekte und wenn man so will – Defekte aufzeigen. Die Olympischen Spiele 1976 in Montreal schlos- sen mit einem erheblichen Verlust ab, während 1992 Barcelona nicht nur einen Gewinn erzielen konnte, sondern in den nachfolgenden Jahren zu einer der ers- ten Adressen im europäischen Städtetourismus avancierte. I. Sportevent oder Sportgroßveranstaltung? Events werden als außergewöhnliche und nicht alltägliche Veranstaltungen be- zeichnet (Eventmanagement). Im angelsächsischen Sprachraum werden local, special, hallmark und mega events unterschieden. Sportliche außergewöhnliche Leistungen sind jedoch nicht erzwingbar. Das wird insbesondere bei Spielsport- arten deutlich. Insofern wird nachfolgend der Begriff SGV verwendet, was zu- nächst die Frage aufwirft, in welcher Dimension sich derartige Veranstaltungen abspielen. II. Was ist groß? Zur Relativität von Größe! Eine einheitliche Definition zu SGVen existiert nicht. Das was zunächst als Mangel erscheint, erweist sich...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.