Show Less

Von der Bereichsausnahme zur Bereichseinschränkung

Grundfragen der dogmatischen Integration des Individualarbeitsrechts in das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Series:

Andreas Hofelich

Spätestens seit der Hereinnahme des Arbeitsvertrags in den Anwendungsbereich der §§ 305 ff. BGB stehen Fragen der AGB-Kontrolle im Zentrum der arbeitsrechtlichen Diskussion. Dennoch ist es bis heute nicht gelungen, das Arbeitsrecht insgesamt widerspruchsfrei in das Recht der AGB zu integrieren. Diese Abhandlung liefert einen Beitrag hierzu. Sie legt die Strukturen der §§ 305 ff. BGB offen und klärt, wie sich die im Arbeitsrecht geltenden Besonderheiten losgelöst vom jeweiligen Einzelfall in diese Strukturen einfügen lassen. Dabei geht es im Kern um klassische Fragen der Rechtsdogmatik: Es geht um nicht mehr und nicht weniger, als die rechtssystematische Verankerung des Arbeitsrechts, seine dogmatische Struktur, seine Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum allgemeinen Zivilrecht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung ........................................................................................................... 1 Erstes Kapitel – Vertragsfreiheit und ihre Grenzen ............................ 5 A. Der Begriff der Vertragsfreiheit ................................................................ 5 B. Verfassungsrechtliche Grundlagen ........................................................... 6 C. Rechtstheoretische Grundlagen ................................................................. 7 D. Grenzen der Vertragsfreiheit ..................................................................... 8 I. Die §§ 305 ff. BGB als Modellnormen zur Bewältigung von Krisen der Vertragsfreiheit ................................................................. 9 1. Erscheinungsbild, Rechtsqualität und Funktion von AGB .................... 9 a) Erscheinungsbild ..................................................................................... 9 b) Rechtsqualität und Geltungsgrund........................................................ 10 c) Funktion ................................................................................................ 16 2. Schutzzweck der §§ 305 ff. BGB ......................................................... 18 3. Rechtfertigung eines Eingriffs in die Vertragsfreiheit durch die §§ 305 ff. BGB ..................................................................................... 19 a) Wirtschaftliches Machtgefälle .............................................................. 19 b) Verbraucherschutzgedanke ................................................................... 20 c) Einseitige Inanspruchnahme der Vertragsgestaltungsfreiheit .............. 21 4. Systematik des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ......... 23 5. Einbeziehungskontrolle anhand der §§ 305 II bis 305c BGB .............. 24 6. Inhaltskontrolle anhand der §§ 307 bis 309 BGB und deren nähere Qualifizierung ........................................................................... 24 a) Generalisierend-typisierender, nicht individueller Angemessenheitsmaßstab ..................................................................... 25 b) Ausgestaltungs-, nicht Ausübungskontrolle ......................................... 26 c) Wirksamkeitskontrolle ohne Gestaltungskompetenz ........................... 27 d) Rechts-, nicht Billigkeitskontrolle ........................................................ 27 II. Verhältnis und Abgrenzung zu anderen Kontrollmaßstäben ........ 30 1. Verfassungsrecht ................................................................................... 30 2. Vertragsauslegung, §§ 133, 157 BGB .................................................. 31 a) Grundlegende Überlegungen ................................................................ 31 b) Anwendungsvorrang der Auslegungsregeln......................................... 33 c) Bedeutung für die Vertragsauslegung im Arbeitsrecht ........................ 34 3. Anfechtungsregeln, §§ 119 ff. BGB ..................................................... 39 VIII Inhaltsverzeichnis a) Anfechtung wegen Irrtums nach § 119 I BGB ..................................... 40 aa) Zulässigkeit einer Teilanfechtung .................................................... 42 bb) Rechtsfolgen einer Teilanfechtung ................................................... 43 b) Anfechtung wegen arglistiger Täuschung nach § 123 I 1. Alt. BGB ............................................................................... 48 aa) Teilanfechtung .................................................................................. 48 bb) Gesamtanfechtung ............................................................................ 48 4. Verbotsgesetze i.S.d. § 134 BGB und unmittelbar zwingendes Recht ..................................................................................................... 51 a)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.