Show Less

Applied Linguistics Today: Research and Perspectives - Angewandte Linguistik heute: Forschung und Perspektiven

Proceedings from the CALS conference 2011 - Beiträge von der KGAL-Konferenz 2011

Edited By Leonard Pon, Vladimir Karabalic and Sanja Cimer

The volume contains 15 papers by linguists from seven different European countries. The papers offer insights into the research results of a number of recent studies conducted in the field of applied linguistics covering topics such as specialized communication, foreign language teaching, terminology problems and the like.
Dieser Band enthält 15 Beiträge von 24 Sprachwissenschaftlern aus sieben europäischen Ländern. In den Beiträgen werden die neueren Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Angewandten Linguistik veröffentlicht, in denen es unter anderem um die Themen Fachkommunikation, Fremdsprachenlernen und Terminologiefragen geht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Katalin Fogarasi: Rechtsmedizinische Terminologie in der Befunderhebung von Weichgewebeverletzungen. Eine korpusgestützte Analyse des Terminusgebrauchs in Ungarn und in Deutschland

Extract

Originaler Forschungsbeitrag Rechtsmedizinische Terminologie in der Befunderhebung von Weichgewebeverletzungen. Eine korpusgestützte Ana- lyse des Terminusgebrauchs in Ungarn und in Deutsch- land Katalin Fogarasi Zusammenfassung Bei Unfällen und Körperverletzungen werden die Spuren der Gewalteinwirkung vom behan- delnden Arzt in einem nummerierten Protokoll ausführlich beschrieben. Rechtsmediziner können ausschließlich anhand dieser Beschreibung die durch das Gericht gestellten Fragen bezüglich Ausmaß und Ursache der Verletzungen beantworten. Dieses Protokoll des so genannten Schaubefundes stellt in der Diskursgemeinschaft zwi- schen Medizinern und Gerichtsmedizinern ein eigenes Genre dar, welches durch strenge sprachliche Regeln (hinsichtlich Menge der Information, Valenz und Terminologie) charakte- risiert ist. Wird der Schaubefund nicht diesen Regeln entsprechend ausgefüllt, können die Entste- hungsumstände der Verletzung und die Tatwaffe nicht rekonstruiert werden, was in Ungarn sehr häufig der Fall ist. Der Beitrag fasst die Ergebnisse einer Korpusanalyse an 343 ungarischen und 56 deut- schen rechtsmedizinischen Akten zusammen und vergleicht den Terminusgebrauch mit dem in der jeweiligen Fachliteratur. Da die Terminologie vieler Fachbereiche in Ungarn traditio- nell an das deutsche Muster angelehnt ist, wird für die Standardisierung der ungarischen Ter- minologie die deutsche Fachsprache der Rechtsmedizin als mögliches Vorbild herangezogen. Der Terminologisierungsgrad der Fachwörter in Ungarn und in Deutschland wird in diesem Zusammenhang vergleichend geprüft. Das Ziel der Forschung besteht darin, die sprachlichen Besonderheiten dieses Genres zu beschreiben, die terminologischen Abweichungen aufzude- cken, die Eignung des deutschen Vorbildes zu prüfen. Schlüsselwörter: Schaubefund Rechtsmedizin; medizinische Terminologie; Terminologi- sierung; Genre; Diskursgemeinschaft....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.