Show Less

Kölner Konferenz zur Fachtextübersetzung (2010)

Edited By Monika Krein-Kühle, Ursula Wienen and Ralph Krüger

Dieser Band versammelt die Beiträge der Kölner Konferenz zur Fachtextübersetzung, die am 21. und 22. Oktober 2010 am Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der Fachhochschule Köln stattfand. Die Beiträge spiegeln die aktuellen Forschungsinteressen der Fachtextübersetzung in folgenden Rahmenthemen wider: naturwissenschaftlich-technische Übersetzung, Übersetzungstechnologie, Schnittstellen zwischen Fachsprache und Fachkommunikation, Gemeinsprache und Literatur, Probleme der Rechtsübersetzung sowie besondere Einzelaspekte der Fachtextübersetzung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Schnittstelle Fachtextübersetzung und Fachkommunikation

Extract

Die fachkommunikative Arbeitsprozesskette Klaus Schubert (Hildesheim) 1 Fachübersetzen als Mittelglied einer Kette Der zentrale Diskussionsgegenstand des vorliegenden Sammelbandes ist das Fachübersetzen. Fachübersetzen ist eine Tätigkeit, die zum stark überwiegenden Teil beruflich ausgeübt wird. Im beruflichen Umfeld steht sie jedoch nicht al- lein, sondern ist Glied einer Kette von Arbeitsprozessen. Ich möchte hier einige der anderen Kettenglieder in ihrer Beziehung zum Fachübersetzen betrachten. In diesem Beitrag führe ich einen Gedankengang, den ich bereits in früheren Arbei- ten aufgenommen habe (Schubert 2007: 132-133). Fachübersetzen heißt, vereinfacht formuliert, einen Fachtext aus einer Aus- gangssprache schriftlich in eine Zielsprache zu übertragen. Ein Text ist das Er- gebnis einer kommunikativen Handlung (Rothkegel 1999: 9), ein Fachtext mit- hin Ergebnis einer Fachkommunikationshandlung (vgl. Schubert 2007: 243). Die fachkommunikative Arbeitsprozesskette umfasst, ganz allgemein ge- sprochen, die Phasen Erstellen, Übertragen und Organisieren.1 In der schriftlichen Fachkommunikation entsprechen diesen Phasen die Berufsbilder der technischen Redaktion, des Fachübersetzens und des Dokumentations- managements. Hierbei ist zu beachten, dass die Fachkommunikation zwar, wenn man der Definition2 folgen mag, die ich vorgeschlagen habe, eine berufliche, aber nicht notwendigerweise eine hauptberufliche Tätigkeit ist. Das bedeutet, dass beispielsweise ein fachkommunikativer Arbeitsprozess des Übertragens nicht nur von Fachübersetzern ausgeführt werden kann, sondern dass es sich ebenso um Fachkommunikation handelt, wenn zum Beispiel ein Ingenieur oder ein Rechtsanwalt eigene oder fremde Texte übersetzt. 1 Benennung fachkommunikative Arbeitsprozesskette: Schubert (2006: 392). Drei Phasen: Schubert (2003: 226-228). 2 Definition Fachkommunikation: „Die Fachkommunikation umfasst zielgerichtete,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.