Show Less

Wettbewerbsvorteil durch Innovation und Unternehmertum in angelsächsisch-liberalen und rheinischen Volkswirtschaften

Eine empirisch diskriminatorische Untersuchung von «Varianten des Kapitalismus»

Series:

Dominik Manuel Kögel

Als Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise ist die Frage nach der Existenz unterschiedlicher Wirtschaftsmodelle und ihrer Vor- und Nachteile aktueller denn je. Dabei ist selbst die Existenz von «Varianten des Kapitalismus» wissenschaftlich hoch umstritten. Diese Arbeit will die emotional stark aufgeladene Debatte auf Basis harter Daten und Fakten objektivieren. Mithilfe einer statistischen Methodik, die unter anderem in der Naturwissenschaft verwendet wird, um Spezies in Flora und Fauna zu unterscheiden, zeigen sich systematische Unterschiede zwischen Kapitalismusvarianten, die weit über die «klassischen» Bereiche Sozialstaat und Arbeitsmarkt hinausgehen. Sie betreffen zum Beispiel die Patentspezialisierung (das «Innovationsprofil») von Volkswirtschaften sowie die Rahmenbedingungen für Innovation und Unternehmertum und sind bedeutend genug, um komparativen institutionellen Vorteil für Volkswirtschaften und Wettbewerbsvorteil für Unternehmen zu bewirken.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7. Ergebnisse, Interpretation und Handlungs-empfehlungen

Extract

7. Ergebnisse, Interpretation und Handlungs- empfehlungen 7.1 Ergebnisse der empirischen Untersuchungen An dieser Stelle (Kapitel 7.1) sollen die Ergebnisse aller empirischen Untersuchungen (Kapitel 2, 4 und 6) zusammengeführt werden. Diese Untersuchungen kommen zu ei- ner Reihe wichtiger Ergebnisse mit Relevanz sowohl für die Theorie der Varianten des Kapitalismus als auch für aktuelle wirtschaftliche und wirtschaftspolitische Fragestel- lungen. Danach soll in die Interpretation dieser Ergebnisse eingestiegen werden (Kapi- tel 7.2) und Handlungsempfehlungen daraus abgeleitet werden (Kapitel 7.3). Die em- pirischen Ergebnisse dieser Untersuchung beziehen sich sowohl auf die Thematik Va- rianten des Kapitalismus im Allgemeinen als auch auf die Varianten im Innovations- system. 7.1.1 Ergebnisse zu Varianten des Kapitalismus im Allgemeinen Zu welchen Ergebnissen kommt diese Arbeit bezogen auf die Varianten des Kapita- lismus-Thematik ganz allgemein? Aus den Untersuchungen in Kapitel 2 und 4 ergeben sich die folgenden zentralen Aussagen: Tatsächlich Varianten Auch wenn mit den im Rahmen dieser Arbeit durchgeführten Untersuchungen mit Be- zug auf die Varianten des Kapitalismus im allgemeinen primär das Ziel verfolgt wur- de, die Eignung der verwendeten Methodik für die Thematik zu demonstrieren und als Referenzpunkt für die folgenden Untersuchungen mit Bezug auf „Varianten der Inno- vation“ zu dienen, tragen sie mit einer wichtigen Aussage zum Ergebnis bei: Das Er- gebnis der Diskriminanzanalysen in Kapitel 2 kann als der statistische Beleg dafür ge- wertet werden, dass es sich bei den von den „klassischen“ Autoren zu Varianten des Kapitalismus festgestellten Unterschieden und Gemeinsamkeiten tatsächlich um sys- tematische...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.