Show Less

inklings – Jahrbuch für Literatur und Ästhetik

The Inheritance of the Inklings- Zeitgenössische Fantasy und Phantastik

Series:

Edited By Dieter Petzold

«Inklings» nannte sich eine Gruppe von Schriftstellern und Geisteswissenschaftlern in Oxford, deren bekannteste Mitglieder J.R.R. Tolkien und C.S. Lewis waren. Die Inklings-Gesellschaft e.V. widmet sich seit 1983 dem Studium und der Verbreitung der Werke dieser und ihnen nahestehender Autoren sowie der Analyse des Phantastischen in Literatur, Film und Kunst allgemein. Ihre Jahrestagungen werden in Jahrbüchern dokumentiert. Dieser Band enthält 12 Vorträge der Tagung «The Inheritance of the Inklings», die 2012 in Wetzlar stattfand und sich mit neuesten Entwicklungen in der phantastischen Literatur und anderen Medien beschäftigte, sowie 5 weitere Beiträge und zahlreiche Rezensionen.
«Inklings» was the name of a group of Oxford scholars and writers; its best-known members were J.R.R. Tolkien and C.S. Lewis. The German Inklings-Gesellschaft, founded in 1983, is dedicated to the discussion and dissemination of the works of these authors and of writers commonly associated with them and to the study of the fantastic in literature, film and the arts in general. The proceedings of the annual Inklings conferences are being published in yearbooks. This volume contains 12 papers presented at the 2012 conference in Wetzlar, «The Inheritance of the Inklings». They explore recent developments in fantasy fiction and other media. In addition, there are 5 general articles and numerous reviews.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Axel Koehler: SEUMAS BA`N MACMHUIRICH –JAMES MACPHERSON (1736–96)Gäle und Urvater der heroischen und der unheimlichen Fantasy

Extract

Inklings-Jahrbuch 30 (2012) Axel Koehler SEUMAS BA`N MACMHUIRICH – JAMES MACPHERSON (1736–96) Ga¨le und Urvater der heroischen und der unheimlichen Fantasy In dieser Studie geht es um den Einfluss des hochlandschottischen Autors und Antiquars James MacPherson auf die Begru¨ndung der epischen oder heroischen, als auch der unheimlichen Phantastik. Des Weiteren geht es um andere inselkeltische Einflu¨sse auf die Entstehung und weitere Entwick- lung dieser Gattungen der spekulativen Fiktion. Zwar haben die ga¨lische und die brythonische (walisische, cornische und bretonische) Mythologie, wie es im Folgenden zu sehen seinwird, dieseGattungen ebensowie andere kontinental- und nordeuropa¨ische und auch altorientalische Mythologien die Entstehung dieser Genres schon von Anfang an beeinflusst, doch seit den 1960ern hat sich ein eigenes Subgenre mit besonderem Schwerpunkt auf diesen keltischen Mythologien herausgebildet, welches dementspre- chend auch als Celtic Fantasy bezeichnet wird. This study deals with the impact the Highland Scots author and antiquary James MacPherson had on the foundation of epic or heroic, as well as on Dark or Gothic Fantasy. Moreover, it will examine other Insular Celtic in- fluences on the conception and further evolution of these genres of specu- lative fiction. Although Gaelic and Brythonic (Welsh, Cornish and Breton) myth have influenced these genres from the very beginning, as shall be seen in the following, together with other Continental and northern European, and even ancient orientalmythologies, an individual subgenre especially de- voted to these Celtic mythologies has evolved since the 1960s which is there- fore termed Celtic Fantasy....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.