Show Less

Satz und Text

Zur Relevanz syntaktischer Strukturen zur Textkonstitution

Series:

Jozef Wiktorowicz, Anna Just and Ireneusz Gaworski

In diesem Band sind 21 (zum Teil erweiterte) Referate enthalten, die anlässlich der Internationalen Tagung zum Thema «Satz und Text. Zur Relevanz syntaktischer Strukturen zur Textkonstitution» vom 21. bis 23. September 2011 an der Universität Warschau gehalten wurden. Das Hauptthema der Tagung war die Relevanz syntaktischer Strukturen zur Textkonstitution, daher konzentrieren sich die Beiträge auf die Analyse solcher syntaktischen Elemente, die auf der Satz- und Textebene in verschiedenen Textsorten eine textverknüpfende Funktion haben. Gegenstand der Analyse sind unterschiedliche Textsorten und Textgattungen. Als empirische Grundlagen dienen hier neben religiösen Texten auch chronikalische Aufzeichnungen, Ratsprotokolle, Privatbriefe adliger Frauen und literarische Texte. Die meisten Beiträge konzentrieren sich auf die frühneuhochdeutsche Periode, in drei Beiträgen steht die althochdeutsche Periode im Zentrum der Analyse und drei weitere Beiträge behandeln die syntaktischen Strukturen in der neuhochdeutschen Zeit.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Die syntaktischen Strukturen in den Predigten von Berthold von Regensburg

Extract

Thérèse Robin (Paris) Es geht hier darum, am Beispiel der ersten Predigt au f die syntaktische Analyse der Strukturen in den Predigten von Berthold von Regensburg einzugehen. Die syntakti­ schen Strukturen untersuchen heißt die syntaktisch-semantischen Beziehungen zw i­ schen den Hauptelementen im Text analysieren. Syntaktisch-semantische Strukturen stellen das Gerüst eines Textes, hier der Predigt als semantischer Einheit dar, und zwar das, was Halliday und Hasan “texture” m it “cohesive properties” nennen1: “structure is one means o f expressing texture”2. Hiermit befinden w ir uns an der Nahtstelle zwi­ schen Makro- und M ikrostrukturen3. Was uns hier interessiert, ist die A rt und Weise, wie Sätze miteinander kombiniert werden, wie „satzübergreifende Einheiten“ textkon­ stituierend wirken4: In the description o f a text, it is the in tersentence cohesion that is significant, because that represents the variable aspect o f cohesion, distinguishing one text from another. Der B egriff der Kohäsion ist w ichtig5, die Kohäsion läßt nämlich Halliday und Hasan zufolge einen Text als Text fungieren: Thus the concept o f cohesion accounts for the essential sem antic relations w hereby any pas­ sage o f speech or w riting is enabled to function as text. Die erste Predigt von Berthold von Regensburg haben w ir nach der Heidelberger Handschrift cpg 24 untersucht6. Zu betonen ist die Tatsache, dass die Predigten, die Berthold von Regensburg attribuiert werden, nicht von ihm verfasst werden, obwohl sie immer noch als Predigten von Berthold...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.