Show Less

Von Tätern und Opfern

Zur medialen Darstellung politisch und ethnisch motivierter Gewalt im 20./21. Jahrhundert

Claudia Nickel and Silke Segler-Meßner

Im Zentrum dieses interdisziplinären Bandes steht die mediale Repräsentation von Täter- und Opfergemeinschaften. Die Auseinandersetzung mit den Folgen der Zerstörung menschlicher Gemeinschaft durch politisch und ethnisch motivierte Gewalt basiert dabei auf zwei Prämissen: Zum einen lassen sich in den unterschiedlichen Medien wiederkehrende Formen der Verletzung des Anderen und Darstellungsmuster erkennen, zum anderen befinden sich die medialen Inszenierungen des Täter-Opfer-Verhältnisses in einem Wechselverhältnis zu den nationalen und internationalen Reaktionen auf die evozierten Ereignisse. Auf innovative Weise greifen die Beiträge Impulse aus dem Bereich historischer Täterforschung in einer literatur- und medienwissenschaftlichen Betrachtungsweise auf. Die romanischen Kulturen bilden hier einen Schwerpunkt der Analysen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

Von Tätern und Opfern. Zur medialen Darstellung politisch und ethnisch motivierter Gewalt ................. 7 Claudia Nickel und Silke Segler-Meßner I. Grundlegende Überlegungen zur Narration von Täter- und Opferschaft Grauzonen ........................................................................................................ 19 Silke Segler-Meßner Moczarskis Gespräche mit dem Henker: Zur Verschränkung von Opfer- und Täterdiskursen.......................................... 41 Anja Tippner Zur Auseinandersetzung mit NS-Verbrechen. Perspektiven von Tätern und Opfern und deren Nachkommen ......................... 61 Oliver von Wrochem Transmediale Gewaltarbeit in den peruanischen Anden: Der Fall Chungui .............................................................................................. 79 Markus Klaus Schäffauer II. Täter- und Opferbilder im Kontext von Bürgerkriegen und ethnisch motivierten Konflikten Narrative des Sterbens. Spanische Todesanzeigen 70 Jahre nach dem Bürgerkrieg ............................... 97 Albrecht Buschmann Das Dilemma des Widerstands. Vom Umgang mit Resistenza-Gewalt in Literatur und Öffentlichkeit Italiens ........................................................... 115 Isabella von Treskow Transformationen der literarischen Inszenierung: Guatemala nach dem Bürgerkrieg erzählen .................................................... 135 Alexandra Ortiz Wallner Ruanda 1994: Genderspezifische Aspekte in der Darstellung von Tätern und Opfern ........... 147 Eléonore Diarra 6 III. Ästhetische Figurationen von Täter- und Opferschaft im zeitgenössischen Roman „Jetzt sah ich mein Land wie einen dieser Wale, die am Strand verenden.“ Die Katastrophe des Bürgerkriegs in Terra sonâmbula von Mia Couto .......... 163 Joachim Michael Überfall: mediale Inszenierung und diskursive Verschiebungen des Angriffs in Javier Cercas’ Soldados de Salamina ..................................... 181 Daniel Bengsch „Vordringlichste Aufgabe ist es nun, wie ein Opfer sprechen zu lernen“– Täterschaft und Stimme in Marcel Beyers Flughunde .................................... 207 Philipp Hammermeister Vom prometheischen Helden zu post-ideologischen Opfern: Eine Relektüre von Trouillots...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.