Show Less

Goethes «Faust» in Hollywood

Motive der Tragödie und des Themas in ausgewählten Filmen

Sven-Ole Andersen

Gerade Goethes Faust eignet sich als Vorlage für Hollywoodfilme. Allerdings handelt es sich dabei um Adaptionen und Transformationen der Thematik, nicht um direkte Übernahmen. Gründe dafür liegen u. a. in den unterschiedlichen politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Situationen, die das Deutschland der Goethezeit und das moderne Amerika kennzeichnen. Doch wie schon im Faust zählen heute die positive Auflösung des Konfliktes und eine Liebesbeziehung zu den Bestandteilen eines modernen Hollywoodfilms. Ziel des Buches ist es daher, den Zusammenhang zwischen dem literarischen Werk Faust, in der Version von Johann Wolfgang von Goethe, und amerikanischen Filmversionen darzustellen, die den Pakt des modernen Subjekts mit dem Teufel beinhalten oder bei denen es sich um eine Variation des Faustthemas handelt. Dabei soll deutlich werden, dass diese modernen amerikanischen Filme sich bei der Abbildung problematischer aktueller Gesellschaftsentwicklungen in Amerika auf die Faustproblematik stützen, die bereits von Goethe beschrieben wurde, jedoch keine identischen Übernahmen sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Nachwort

Extract

„Du sollst leben!“ Das vorliegende Buch hat den Beweis angestrebt, dass das Faustthema noch heute in modernen Filmen präsent ist, die in Hollywood produziert werden. Um dies zu beweisen, sind populäre Filme ausgewählt worden, die einen Zeitraum von knapp 60 Jahren repräsentieren. Dabei ist deutlich geworden, dass Goethes Faust und die spezifische Problematik, die darin zur Darstellung kommt, im amerikanischen Film zwar adaptiert, jedoch nicht direkt übernommen werden. Gründe dafür liegen in den Unterschieden der kulturellen, politischen und wirt- schaftlichen Situationen, die das Deutschland der Goethezeit und das Amerika des späten 20. Jahrhunderts kennzeichnen. Goethes Faustversion bietet sich aus mehreren Gründen für Filmproduktionen in Hollywood an. Der deutsche Dichter hat nicht nur das moderne Subjekt in seinem gesellschaftlichen Umfeld darge- stellt, er hat darüber hinaus Elemente in die Handlung eingeflochten, die noch heute für eine erfolgreiche Filmproduktion unerlässlich sind. Der generelle Kon- flikt zwischen Gut und Böse, eine Liebesgeschichte, sowie eine positive Auflö- sung des Konfliktes, der mit der Erlösung oder gesellschaftlichen Rehabilitie- rung des Protagonisten endet, sind noch immer elementare Bestandteile erfolg- reicher moderner Filme. Die problematische Lebensform, die Heinrich Faust verkörpert, ist einer der Hauptkritikpunkte an Goethes Werk. Das deutsche Bürgertum war seit dem 18. Jahrhundert nicht in der Lage, die modernen Imperative der Freiheit und Selbst- bestimmung in gesellschaftliche und politische Praxis umzusetzen. Das Wissen von einer sich neu entwickelnden Gesellschaftsordnung mit dem gleichzeitigen Beharren auf dem bequemen Status quo...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.