Show Less

Die Nachfrist im Leistungsstörungsrecht

Sarah Höffmann

Das Rechtsinstitut der Nachfristsetzung stellt die zentrale Voraussetzung im deutschen Leistungsstörungsrecht dar. Von ihm hängen im BGB grundsätzlich sämtliche sekundären Rechtsbehelfe ab. Die Entwicklung der Nachfristregelung orientierte sich stets an dem Ziel, die Position des Gläubigers bestmöglich zu stärken und ihn nicht durch unnötige formelle Zwänge einzuschränken. Dabei war mit der Nachfrist zugleich auch immer die Intention verbunden, den Bedürfnissen des Schuldners angemessen Rechnung zu tragen. Ob ein solcher Interessenausgleich nach der gegenwärtigen Rechtslage überhaupt noch besteht, ist ein Schwerpunkt dieser Arbeit. Sie bietet eine umfassende Analyse des Instituts der Nachfrist in den §§ 281, 323 BGB. Die hierzu bestehenden Problem- und Diskussionsfelder werden umfassend dargelegt, kritisch untersucht und eigenen Lösungsvorschlägen, bspw. in Form von Novellierungsvorschlägen, zugeführt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Achilles, Wilhelm-Albrecht, Kommentar zum UN-Kaufrechtsübereinkommen (CISG), 1. Auflage (Neuwied, Kriftel 2000) Adams, Michael, Ökonomische Theorie des Rechts – Konzepte und Anwendun- gen, 2. Auflage (Frankfurt am Main 2004) Althammer, Christoph, Bindendes Erfüllungsverlangen des Gläubigers nach Ab- lauf der Nachfrist?, ZGS 2005, 375 – 379 ders., Ius variandi und Selbstbindung des Leistungsgläubigers, NJW 2006, 1179 – 1181 Altmeppen, Holger, Schadensersatz wegen Pflichtverletzung – Ein Beispiel für die Überhastung der Schuldrechtsreform, DB 2001, 1131 – 1133 ders., Nochmals: Schadensersatz wegen Pflichtverletzung, anfängliche Unmög- lichkeit und Aufwendungsersatz im Entwurf des Schuldrechtsmoderni- sierungsgesetzes, DB 2001, 1821 – 1824 Anders, Holm, Der zentrale Haftungsgrund der Pflichtverletzung im Leistungs- störungsrecht des Entwurfs für ein Schuldrechtsmodernisierungsgesetz, ZIP 2001, 184 – 189 Andres, Ingrid, Kaufrecht, in: Schimmel, Roland/Buhlmann, Dirk (Hrsg.), Frankfurter Handbuch zum neuen Schuldrecht (Neuwied 2002), 441 – 500 Arnold, Arnd, Die eigenmächtige Mängelbeseitigung durch den Käufer, ZIP 2412 – 2415 Augenhofer, Susanne, Beweislastumkehr und Unzumutbarkeit der Nacherfül- lung, ZGS 2004, 385 – 391 Auktor, Christian, Die Verjährung der Gewährleistungsrechte bei mangelhafter Nacherfüllung nach § 439 BGB, NJW 2003, 120 – 122 244 Bachmann, Thomas, Die elektive Konkurrenz, Eine systematische Untersuchung der Gläubigerrechte bei Leistungsstörungen im BGB, CISG, in den PECL und im DCFR (Berlin 2010) Ball, Wolfgang, Die Nacherfüllung beim Autokauf, NZV 2004, 226 – 227 ders., Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Autokauf, DAR 2010, 497 – 501 Bamberger, Heinz Georg/Roth, Herbert, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetz- buch, Band 1: §§ 1 – 610 BGB, 3. Auflage (München 2012), zitiert: Bamber/Roth3(-Bearbeiter)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.