Show Less

Selbstbestimmt entscheiden

Beratung bei Pränataldiagnostik und Schwangerschaftsabbruch

Anne Rummer

Schwangere Frauen müssen über die Inanspruchnahme pränataler Untersuchungen entscheiden und nach Vorliegen des Befundes in manchen Fällen über einen Schwangerschaftsabbruch. Diese Entscheidungen sollten möglichst selbstbestimmt sein. Dazu kann Beratung beitragen. Das Buch stellt sich der ebenso schwierigen wie wichtigen Aufgabe, einen auch für Nichtjuristen verständlichen Überblick über die ethischen und rechtlichen Rahmenbedingungen von Beratung bei Pränataldiagnostik und Schwangerschaftsabbruch zu geben. Der Gesetzgeber hat sich mit der Einführung des § 2a SchKG und des GenDG von 2010 in diesem Kontext erstmals für die Normierung eines Beratungskonzepts entschieden, das auf der Zusammenarbeit insbesondere von Ärzten und psychosozialen Beraterinnen beruht. Die Zusammenarbeit erfordert neben der Anerkennung der Professionalität des anderen die Kenntnis seines Beratungsverständnisses. Dazu gehören gesetzliche, untergesetzliche, berufsrechtliche und professionsinterne Vorgaben sowie die Berücksichtigung ethischer Aspekte.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Selbstbestim m t entscheiden Anne Rummer Selbstbestimmt entscheiden Beratung bei Pränataldiagnostik und Schwangerschaftsabbruch Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche N at iona lb ib l io thek v e rz e ic h n e t d iese Publikation in der Deutschen N ationalb ib liografie; de ta i l l ie r te bib liograf ische Daten sind im I n t e r n e t über h t t p : / / d n b . d - n b . d e abrufbar. Gedruckt au f a l t e ru n g sb e s tä n d ig e m , säurefre iem Papier . ISBN 9 7 8 -3 -6 3 1 -6 4 2 5 8 -0 (Print) E-ISBN 9 7 8 -3 -6 5 3 -0 3 0 1 3 -6 (E-Book) DOI 1 0 .3 7 2 6 /9 7 8 -3 -6 5 3 -0 3 0 1 3 -6 © Peter Lang GmbH I n t e rn a t io n a le r Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2013 Alle Rechte v o rb e h a l te n . PL Academic Research i s t ein Im p r in t d e r Peter Lang GmbH. Peter Lang - Frankfurt am Main • Bern • Bruxelles • New York • Oxford • Warszawa • Wien Das Werk einsch l ieß lich a l le r se iner Teile is t u rheber rech t l ich g esch ü tz t . J...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.