Show Less

«Ernst ist das Leben, heiter die Kunst.»

Das Humor-Konzept im Dramenwerk Frank Wedekinds

Series:

Joanna Firaza

Vor dem Hintergrund der Geschichte des Humor-Begriffs versucht die Arbeit diese für Frank Wedekind grundsätzliche ästhetische Kategorie zu verorten. Aus der oft verfehlten Rezeption und dem eigenen Anspruch des Dramatikers resultiert eine frappante Spannung. Neue Akzente im Hinblick auf die Verwendung des Terminus manifestieren sich vordergründig im Formalen. Im Rückgriff auf die Mittel des Performativen gibt sich der Humor als eine komplexe ästhetische Antwort Wedekinds auf den Zustand der Kultur und die Kondition des Individuums. In der Ordnung der Kunst nimmt der Dramatiker somit eine vitalisierende Korrektur des mit dem Label Humorlosigkeit belegten Geistes des Wilhelminismus und seiner Literaturen vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract

Dieses Buch widme ich meiner Familie: meinem Asyl. Ich danke Lothar Schneider für den Ariadne-Faden bei der Arbeit an dem Thema. Dankend verbeuge ich mich vor meinen Freunden und vor allen Verwandten im Geist, zu Hause und in Deutschland, denen ich mein Rückgrat verdanke und die über die Jahre mein Halt waren. Im Andenken an Maria Joachim, Wally Hübner und Arnold Leidenheimer.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.