Show Less

Selbstreflexion im Narrenspiegel

Die Hofnarrenporträts von Diego Velázquez

Saskia Jogler

Im Laufe seiner Karriere als Hofmaler Philipps IV. malte Velázquez eine bemerkenswerte Anzahl von Narrenbildnissen, die durch ihre unkonventionellen Sujets und technische Brillanz hervorragen. In der Studie wird diese Werkgruppe erstmals in ihrem einstigen Bezugssystem verortet und zusammenhängend erforscht. Hängungskontexte werden rekonstruiert, Ikonografien eingehend analysiert und die Bedeutung der Gemälde für Velázquez’ künstlerisches Selbstverständnis herausgestellt. Daneben werden kunst-theoretische Aspekte zur Porträtmalerei und der Kunst der Täuschung detailliert diskutiert. Durch zusätzliche interdisziplinäre Vergleiche mit Narrenfiguren aus Literatur und Theater erschlieerschließen sich Velázquez’ Narrenporträts erstmals in einem umfassenden kunst- und kulturgeschichtlichen Kontext.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Velázquez´ Hofnarren – Einzelgänger der Kunstgeschichte?............................... 9 Quellendiskussion und Forschungsüberblick .................................................. 14 Thesen, Ziele, Argumentation .......................................................................... 30 1 Die Narrentreppe im Alcázar ........................................................................ 35 1.1 Der Hängungskontext ............................................................................. 36 1.1.1 Lokalisierung der Narrentreppe im Alcázar ..................................... 36 1.1.2 Bauprojekt und architektonische Beschaffenheit ............................. 40 1.1.3 Ausstattung des Treppenhauses ....................................................... 46 1.2 Von der Wunderkammer zur Bildergalerie ............................................ 49 1.2.1 Bildnisse von Narren und exotischen Tieren ................................... 49 1.2.2 Von Covadonga bis St. Helena: Spaniens Macht über den Erdball . 68 1.3 Reformpolitik und imperiale Tradition .................................................. 75 2 Die Narrentreppe im Buen Retiro ................................................................. 77 2.1 Der Hängungskontext ............................................................................. 79 2.1.1 Lokalisierung der Narrentreppe im Buen Retiro .............................. 79 2.1.2 Rekonstruktion des Treppenhauses .................................................. 83 2.1.3 Ausstattung der Narrentreppe ........................................................... 85 2.2 Die Narrenbildnisse ................................................................................ 90 2.2.1 Pablo de Valladolid: Der Mittler ...................................................... 90 2.2.2 Barbarroja: Der Osmane ................................................................. 104 2.2.3 Don Juan de Austria: Der Militärheld ............................................ 120 2.2.4 Cárdenas: Der Stierkämpfer ........................................................... 137 2.2.5 Ochoa: Der portero de corte ........................................................... 140 2.2.6 Calabazas: Der Liebesnarr.............................................................. 149 2.3 Die Narrentreppe als Bühne ................................................................. 159 2.3.1 Die Bilderhängung ......................................................................... 159 2.3.2 Närrisches Rollenspiel im Vergnügungspalast .............................. 164 2.3.3 Tugend und Morallehre im Narrenspiegel ..................................... 166 3 Die Narrenserie in der Torre de la Parada .................................................. 185 3.1 Die Problematik der Ausstattung der Torre de la Parada ..................... 190 3.1.1 Spiegelt das Inventar von 1701 die originale Hängung wider? ..... 190 3.1.2 Welche Narrenbilder hingen im Jagdpalast? .................................. 192 3.1.3 Gehörten die Narrenporträts zur Erstausstattung? ......................... 201 3.2 Der Hängungskontext ........................................................................... 202 3.2.1 Rekonstruktion des architektonischen Kontexts ............................ 202 3.2.2 Die Ausstattung der pieza primera ................................................. 208 8...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.