Show Less

Zur Geschichte der deutschen Sprache im 20. Jahrhundert

Series:

Universität Gdansk

Diese Arbeit zeichnet die wichtigsten Aspekte für die Entwicklung des deutschen Sprachraumes und der deutschen Sprache im 20. Jahrhundert nach. An der Schwelle des 20. Jahrhunderts wurden die Rechtschreibung und die Aussprache normiert, wobei allerdings viele Fragen offen gelassen wurden. Auch mit der letzten Orthographiereform wurde die Diskussion um die Rechtschreibung nicht abgeschlossen, da manche Probleme, wie beispielsweise die Kleinschreibung der Substantive, nicht endgültig gelöst wurden. Im 20. Jahrhundert erfolgten darüber hinaus viele Veränderungen im Bereich der einzelnen Subsysteme der Sprache. Das deutschsprachige Gebiet verlor an Raum und es verschwanden die meisten deutschen Sprachinseln und die deutschen Schutzgebiete. Es war keine Erfolgszeit für die deutsche Sprache auf internationaler Ebene, wozu die Kriege, die Zeit des Nationalsozialismus und die kommunistische Zeit beitrugen. Trotzdem lernen zurzeit Millionen Menschen Deutsch als Fremdsprache.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literatur

Extract

Adelung, Johann Christoph (1781): Deutsche Sprachlehre für Schulen, Berlin. Adelung, Johann Christoph (1782): Umständliches Lehrgebäude der deutschen Sprache, Leipzig. Adelung, Johann Christoph (1774-1786): Versuch eines grammatisch-kritischen Wörterbuchs der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen, Leipzig. Adelung, Johann Christoph (1788): Kleines Wörterbuch für die Aussprache, Or- thographie, Biegung und Ableitung, Leipzig. Agricola, Erhard/Fleischer, Wolfgang/Protze, Helmut/Ebert, Wolfgang (1969): Kleine Enzyklopädie. Die deutsche Sprache, Bd.1, Leipzig. Ahrends, Martin (Hrsg.) (1986): Trabbi, Telespargel und Tränenpavillon - Das Wörterbuch der DDR-Sprache. München. Aleff, Eberhard (1974) (Hrsg.): Das Dritte Reich, 6. Aufl. Althaus, Hans Peter/Henne, Helmut/Wiegand, Herbert Ernst (1973): Lexikon der Germanistischen Linguistik, Tübingen. Ammon, Ulrich (1991): Die internationale Stellung der deutschen Sprache, Ber- lin/New York. Ammon, Ulrich (1995). Die deutsche Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Problem der nationalen Varietäten, Berlin/New York. Ammon, Ulrich (2010): Warum Deutsch in der EU diskriminiert wird?, in: Die Welt 25.02.2010. Ammon, Ulrich/ Bickel, Hans/ Ebner, Jakob u.a. (2004): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol, Berlin. Asgodom, Sabine (1983) (Hrsg.): „Halts Maul - sonst kommst du nach Dach- au!” Frauen und Männer aus der Arbeiterbewegung berichten über Wider- stand und Verfolgung unter dem Nationalsozialismus, Köln. Bach, Adolf (91970): Geschichte der deutschen Sprache, neunte, durchgesehene Auflage, Heidelberg. Bauer, Gerhard (1988): Sprache und Sprachlosigkeit im „Dritten Reich”, Köln. Bachler, Josef (1905): Die deutsche Sprachinsel...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.