Show Less

Überlebenschancen der Kleinsprachen in der EU im Schatten nationalstaatlicher Interessen

Identitätskonstruktionen von Kulturakteuren in europäischen Grenzräumen

Series:

Zhouming Yu

Die zwischen Sprach- und Politikwissenschaft angesiedelte Studie beschäftigt sich mit der Situation der Kleinsprachen in Europa und mit den soziolinguistischen, gesellschaftlichen und politischen Bedingungen ihres Überlebens. Sie nimmt durchgehend zweierlei in den Blick: die Ursachen für Sprachgefährdung einerseits, die Faktoren für eine erfolgreiche Spracherhaltung andererseits. Sprache wird hierbei immer sowohl als Identitätsträger als auch als Kommunikationsmittel verstanden und aus Sicht der unterschiedlichen Akteure, des Staates und der Sprecher der Kleinsprachen, beleuchtet. Diskutiert werden unter anderem Aspekte wie Fragen zu Sprachstatus und Sprachkompetenz, deren Domänenspezifik, die Chancen und Risiken individueller und staatlicher Mehrsprachigkeit sowie die völkerrechtlichen Rahmenbedingungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Aikhenvald, Alexandra Y. (2002): „Traditional Multilingualism and Language Endangerment“. In: Bradley et al. (eds.), 24-33. Albrow, Martin (1996): Abschied vom Nationalstaat. Staat und Gesellschaft im Globalen Zeitalter. Aus dem Englischen von Frank Jakubzik. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 1998. Allard, Real/Landry, Rodrigue (1992): „Ethnolinguistic Vitality Beliefs and Language Maintenance and Loss“. In: Fase et al. (eds.), 171-195. Alter, Peter (1985): Nationalismus. Frankfurt am Main: Suhrkamp. Amery, Rob (1994): „Heritage and second language programs“. In: Hartman et al. (eds.), 140-162. Ammon, Ulrich (2010): „Western Europe“. In: Fishman et al. (eds.), 207-220. Ammon, Ulrich (2007): „Die Folgen der EU-Erweiterung für die deutsche Spra- che – mit Hinweisen auf die Sprachenpolitik der deutschsprachiger Län- der“. In: SOCIOLINGUISTICA 21/2007, 128-137. Ammon, Ulrich/Dittmar, Norbert/Mattheier, Klaus J. (Hrsg.) (2006): Sociolinguistics / Soziolinguistik. Berlin: de Gruyter. [Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (HSK) 3.3] Ammon, Ulrich/Dittmar, Norbert/Mattheier, Klaus J. (Hrsg.) (2005): Sociolinguistics / Soziolinguistik. Berlin: de Gruyter. [Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (HSK) 3.2] Ammon, Ulrich/Dittmar, Norbert/Mattheier, Klaus J. (Hrsg.) (2004): Sociolinguistics / Soziolinguistik. Berlin: de Gruyter. [Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (HSK) 3.1] Ammon, Ulrich (2004): Die deutsche Sprache im Kontext einer europäischen Sprachpolitik. URL: www.goethe.de/kue/lit/dos/dds/de137712.htm [Stand 23. Dez. 2009] Ammon, Ulrich (2004b): „Funktionale Typen und Statustypen von Sprachsys- temen“. In: Ammon et al. (Hrsg.), 179-188. Ammon, Ulrich/Mattheier, Klaus J./Nelde, Peter H. (Hrsg.) (1995): sociolinguis- tica. Internationales Jahrbuch für Europäische Soziolinguistik. 16 Europäische Identität und Sprachenvielfalt. Tübingen: Max Niemeyer Verlag. Ammon, Ulrich (1995): Die deutsche Sprache in...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.