Show Less

Überlebenschancen der Kleinsprachen in der EU im Schatten nationalstaatlicher Interessen

Identitätskonstruktionen von Kulturakteuren in europäischen Grenzräumen

Series:

Zhouming Yu

Die zwischen Sprach- und Politikwissenschaft angesiedelte Studie beschäftigt sich mit der Situation der Kleinsprachen in Europa und mit den soziolinguistischen, gesellschaftlichen und politischen Bedingungen ihres Überlebens. Sie nimmt durchgehend zweierlei in den Blick: die Ursachen für Sprachgefährdung einerseits, die Faktoren für eine erfolgreiche Spracherhaltung andererseits. Sprache wird hierbei immer sowohl als Identitätsträger als auch als Kommunikationsmittel verstanden und aus Sicht der unterschiedlichen Akteure, des Staates und der Sprecher der Kleinsprachen, beleuchtet. Diskutiert werden unter anderem Aspekte wie Fragen zu Sprachstatus und Sprachkompetenz, deren Domänenspezifik, die Chancen und Risiken individueller und staatlicher Mehrsprachigkeit sowie die völkerrechtlichen Rahmenbedingungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang: Völkerrechtliche Gesetztexte über Regional- oder Minderheitensprachen

Extract

Verzeichnis: 1. International Covenant on Civil and Political Rights 2. Declaration on the Rights of Persons Belonging to National or Ethnic, Reli- gious and Linguistic Minorities 3. UNESCO Universal Declaration on Cultural Diversity 4. Convention on the Protection and Promotion of the Diversity of Cultural Expressions United Nations Declaration on the Rights of Indigenous Peoples 5. United Nations Declaration on the Rights of Indigenous Peoples 6. Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten 7. Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten 8. Charta der Grundrechte der Europäischen Union 9. Der Vertrag über die Europäische Union 10. Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union 11. European Charter for Regional or Minority Languages 192 1 International Covenant on Civil and Political Rights New York, 16 December 1966 Article 27 In those States in which ethnic, religious or linguistic minorities exist, persons belonging to such minorities shall not be denied the right, in community with the other members of their group, to enjoy their own culture, to profess and practise their own religion, or to use their own language. 193 2 Declaration on the Rights of Persons Belonging to National or Ethnic, Religious and Linguistic Minorities Adopted by General Assembly resolution 47/135 of 18 December 1992. Article 1 1. States shall protect the existence and the national or ethnic, cultural, religious and linguistic identity of minorities within their respective territories, and shall encourage conditions for the promotion of that identity. [...] Article 2 1. Persons belonging to national or ethnic, religious and...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.