Show Less

Die Taliban in den Stammesgebieten Pakistans

Eine sicherheitspolitische Analyse der Jahre 2001–2011

Series:

Carsten Michels

Der Sturz des Taliban-Regimes in Afghanistan gegen Ende 2001 setzte Entwicklungen in Gang, welche die über Jahrzehnte weitestgehend friedlichen pakistanischen Stammesgebiete (FATA) zu einer durch Kämpfe und Anschläge geprägten Region haben werden lassen. Militante Islamisten verfolgen seitdem von hier aus ihre regionalen und internationalen Ziele – auch gegen Deutschland. Die Studie behandelt die Frage nach der Herstellung von Sicherheit in den FATA und stützt sich auch auf die Analyse der sicherheitspolitischen Akteure. Die Schlussfolgerungen legen nahe, die Politik gegenüber den FATA mehr im historischen und regionalen Kontext zu formulieren. So erscheinen die Erfahrungen der Offiziere der «British Raj» dienlicher, als die Hatz nach raschen Ergebnissen im Korsett des «US War on Terror».

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3 Ein „Länderprofil” der pakistanischen Stammesgebiete (FATA)

Extract

Grundlegend für die Analyse der Konflikte in den Stammesgebieten, ih­ rer Ursprünge und Ausprägungen, ist eine möglichst umfassende Be­ standsaufnahme. Entsprechend gilt es die BFG von Sicherheit in den fünf Großbereichen möglichst wertungsfrei zu beschreiben.156 Von einer Ana­ lyse wird zu diesem Zeitpunkt abgesehen. Der Untersuchungszeitraum reicht in Einzelfällen zurück bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, kon­ zentriert sich aber auf die Zeit seit dem Einmarsch sowjetischer Truppen in Afghanistan im Dezember 1979 bis zum Beginn der US-geführten In­ tervention in Afghanistan im Oktober 2001. 3.1 Natürliche Bedingungsfaktoren und - gelegenheiten Sicherheit kann auch durch natürliche, durch den Menschen kaum be­ einflussbare Faktoren und Entwicklungen zumindest mittelbar bedingt werden. Diese Faktoren und Entwicklungen gilt es fortfolgend in den Teilbereichen politische Geografie, Topografie, Geologie und Klima zu beschreiben. 3.1.1 Politische Geografie Die pakistanischen Stammesgebiete haben eine Fläche von 27.220 Quad­ ratkilometer.157 In Relation zum Staatsgebiet Pakistans mit mehr als 880.000 Quadratkilometer nehmen sie nur einen geringen Anteil ein und 156 Diese Großbereiche sind: (1.) natürliche BFG Geografie, Topografie, Geologie und Klima (2.) soziokulturelle BFG der Bevölkerung, ihrer Gesellschaftsorgani­ sation und traditionellen Institutionen (3.) sozioökonomische BFG demografi­ sche Entwicklung, physischer Infrastruktur, Bildungs- und Gesundheitssektor sowie den Wirtschaftsbereichen (4.) politisch-rechtliche BFG politische Verwal­ tung und Institutionen, politische Mitbestimmung sowie Rechtssystem und schließlich (5.) militärische BFG Gewaltakteure und gewalttätige Auseinander­ setzungen. Vgl. Kapitel 2.3.1. 157 Die wesentlichen Informationen basieren auf Angaben des FATA-Secretariat: www.fata.gov.pk....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.