Show Less

Erfülltes Leben – AnGebot und Verwirklichung

Vom rechten Verständnis des alten Gebots «Erfüllt die Erde!»- Verantwortung von Kirche und Gesellschaft für die Schöpfung- Mit einem Beitrag von Karol Nandrásky- Eine theologisch-philosophische Textsammlung

Gerhard Loettel

In diesem Buch wird Aufmerksamkeit dafür geweckt, dass der Mensch durchgängig hier und heute eine Weltverantwortung trägt. Ziel ist die weitergehende radikal humanisierende und sozial-nachhaltige Veränderung von Kultur und Zivilisation im Zeitalter der globalen Annäherung von Völkern und Ländern. Dieses Anliegen wird abgeleitet von dem Angebot göttlicher Verheißung in der Botschaft des Jesus von Nazareth. Zufolge dieses Erfüllungsauftrages geht es um Entwicklung zu größerer Menschlichkeit, um demütige Weisheitssuche, um gedeihliches humanes kulturelles Zusammenleben von Menschen und Völkern in einer nachhaltig bewahrten außermenschlichen Mitwelt. Diese garantiert das Weiterbestehen der Menschheit. Aus philosophischer Sicht werden die egozentrischen Verfehlungen und nekrophilen Irrwege der abendländischen Zivilisation beleuchtet und Beispiele für neue biophile kulturelle Wege, verbunden mit Hoffnung auf Zukunft und Öffnung zu Dialogpartnern angeführt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Schöpfungsverantwortung - ein Propriumder Kirche? Umkehr zur Lebensdienlichkeit

Extract

43 4. Schöpfungsverantwortung ÿ ein Proprium der Kirche? ÿ Umkehr zur LebensdienlichkeitA ÿ Neben der Gesellschaft müssen nun aber auch die Kirchen nach ihrer Verant- wortung, ihrem Tun, ihrer Schöpfungsverantwortung und Zielen befragt werden. Es ist ermutigend wahrzunehmen, in welchem Maße die aufgeworfene Fragestellung seit zwanzig Jahren im kirchlichen Raum Beachtung gefunden hat. Kirchen (22 evangelische und die katholische Kirche) haben sich verschie- dentlich durch einschlägige Publikationen positioniert, haben Umweltbeauf- tragte eingesetzt, Leitlinien für schöpfungsgerechtes Handeln entwickelt usw. Auf Kirchentagen wurde die Wichtigkeit der Schöpfungsverantwortung thematisiert. Die Vielfalt der aktiv wahrgenommenen Aufgaben im Bereich unserer Fragestellung zeigen z.B. die Vorschläge und die Auflistung der Preisträger für den Förderpreis für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung der Evangelischen Kirche von Westfalen (früher ýFörderpreis Konziliarer Prozeßý, heute þDas Salzkorný)75. Nun hat sich noch einmal ab dem Zeitraum 2007/2008 die Situation der Stellungnahme auch der Kirchen zu den Problemen der Schöpfungsgefährdung enorm gewandelt. Offenbar haben zum einen die einsetzenden zivilisationsge- fährdenden Wetterkatastrophen durch den Klimawandel die Aufmerksamkeit und die Reaktionsbereitschaft erhöht, und zum anderen sind auch kirchliche Kreise beunruhigt über die gänzlich falsch laufende Reaktion europäischer Regierungen auf den Klimawandel, nämlich z.B. durch Forcierung der Atom- energiegewinnung. Auch die Kirchen sind betroffen von den Gefahren, die von den KKW's und von der nicht gelösten (oder lösbaren) Endlagerung des radioaktiven Mülls über 1 Million Jahre, ausgehen. Zusammenfassend kann man entsprechende...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.