Show Less

Fremde Elemente in Wortbildungen des Deutschen

Zu Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache am Beispiel einer raumgebundenen Untersuchung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Series:

Anna Dargiewicz

Das Ziel dieser Studie ist die Erforschung des Phänomens der Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache. Die anhand des selbstständig erstellten Modells durchgeführte Analyse weist auf die Vielfalt der hybriden Wortbildungen im Gegenwartsdeutschen hin und bestätigt, dass der Anteil fremder Wortbildungselemente an den Wortbildungen des Deutschen eine offenkundige und unbestreitbare Tatsache ist. Die Vielfalt der fremd-indigenen und indigen-fremden Wortkonstellationen, die im Rahmen der Hybridbildung im Deutschen entstehen, sowie der in den Prozess der Wortbildung einbezogenen, aus unterschiedlichen Sprachen stammenden Einheiten bietet eine stichhaltige Grundlage dafür behaupten zu können, dass der Aufbau der Hybridbildungen eine erhöhte Flexibilität und Kreativität im Umgang mit dem exogenen Sprachmaterial zeigt. Das in der deutschen Gegenwartssprache präsente Hybridbildungsphänomen wird am Beispiel einer sich auf die Ansätze der Linguistic-landscape-Forschung stützenden raumgebundenen Untersuchung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald expliziert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Diagrammverzeichnis

Extract

88 1. Wortbildungsart der Korpusbelege (bei 1961 Items) 2. Hybridkomposita mit fremdem Konfix als Determinans im Vergleich zu Hybridkomposita mit anderen fremden Determinantien (bei indigenem Determinatum und insgesamt 1012 hybriden Komposita dieses Typs) 3. Zahl der Konfixkomposita im Vergleich zu der Zahl aller Korpuskompo- sita (Gesamtzahl aller Komposita im Korpus: 1818) 4. Verhältnis der Einmalbelege zu der Gesamtzahl der Korpusbeispiele (bei 1961 Items) 5. Zahlenmäßiger und prozentueller Anteil der Korpushybridbildungen an den bestimmten Sachgebieten (bei einem Gesamtkorpus von 1961 Bele- gen) 6. Wortarten der Korpushybridbildungen (zahlen- und prozentmäßig) – Ge- samtzahl der Korpushybridbildungen: 1961 7. Hybride Komposition: Wortbildungstypen 8. Hybride Derivation: Wortbildungstypen 9. Substantivische Hybridbildungen insgesamt 10. Hybride substantivische Determinativkomposita: Einteilung nach der Art des Determinans und Determinatums: indigen vs. fremd 11. Substantivische hybride Determinativkomposita mit dem indigenen sub- stantivischen Determinatum (insg. 1012 Belege): Einteilung nach der Art des fremden Determinans 12. Substantivische hybride Determinativkomposita mit dem fremden sub- stantivischen Determinatum (insg. 766 Belege): Einteilung nach der Art des indigenen Determinans 13. Adjektivische Hybridbildungen insgesamt 14. Hybride determinative Adjektivkomposita: Einteilung nach der Art des Determinans und Determinatums: indigen vs. fremd 15. Hybride determinative Adjektivkomposita: Einteilung nach der Art des fremden Determinans 16. Hybride determinative Adjektivkomposita: Einteilung nach der Art des indigenen Determinans 17. Hybride Adjektivkomposita: Einteilung in Determinativ- und Kopulativ- komposita 18. Verbale Hybridbildungen insgesamt 19. Hybride determinative verbale Komposita: Einteilung nach der Art des Determinans und Determinatums: indigen vs. fremd 88 Verzeichnis der Diagramme aus dem empirischen Teil der Studie. 316 Diagrammverzeichnis 20. Hybride verbale Determinativkomposita: Einteilung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.