Show Less

Entschuldigung und Entschuldigungsannahme im Täter-Opfer-Ausgleich

Eine soziolinguistische Untersuchung zu Gesprächsstrukturen und Spracheinstellungen

Series:

Gabriele Klocke

Die interdisziplinär angelegte Studie verbindet ein sprachwissenschaftliches mit einem strafrechtlichen Erkenntnisinteresse: So werden aus sprachwissenschaftlicher Perspektive Entschuldigungs- und Entschuldigungsannahmehandlungen als spezifische Rituale in einem strafrechtlich relevanten Kontext, nämlich dem Täter-Opfer-Ausgleich untersucht. Die Autorin spürt dabei theoretisch wie empirisch der sprachlichen Form dieses Rituals, seiner gesprächsorganisatorischen Lokalisierung sowie seiner pragmatischen Organisation als Sprechaktsequenz nach. Die entsprechenden Befunde werden strafrechtlich gerahmt: So zeigt die Autorin, in welche diskursiven Prozesse Entschuldigung und Entschuldigungsannahme im Rahmen des Täter-Opfer-Ausgleichs eingebettet sind, d.h. ob die Durchführung dieses Rituals von den Mediatoren der Ausgleichsgespräche als Erfolgskriterium betrachtet wird und inwiefern sein Gelingen von der Sprachkompetenz aller Beteiligten abhängt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

1 Einleitung ......................................................................................................... 13 2 Die strafrechtliche und kriminologische Perspektive ...................................... 17 2.1 Terminologische Vorüberlegungen .................................................... 17 2.2 Ideengeschichtlicher Hintergrund ....................................................... 20 2.3 Strafrechtssystematische Einbettung des TOAs ................................. 22 2.4 Die Aktanten und der idealtypische Ablauf des TOAs....................... 25 2.5 Kriminologische Aspekte des TOAs .................................................. 29 2.6 Die Entschuldigung in der kriminologischen Diskussion .................. 32 2.7 Das Entschuldigungsritual im strafrechtlichen Kontext ..................... 34 2.7.1 Entschuldigung .......................................................................... 35 2.7.2 Entschuldigungsannahme .......................................................... 41 2.8 Die Entschuldigung in den Programmen der TOA-Fachstellen ......... 43 2.9 Exkurs: Entschuldigung und Vergebung im Gnadenrecht ................. 45 2.10 Fragen an die Sprachwissenschaft ...................................................... 45 3 Die sprachwissenschaftliche Perspektive ......................................................... 49 3.1 Systemlinguistische Überlegungen zum Verb sich entschuldigen ..... 51 3.1.1 Etymologische und lexikologische Hinweise ............................ 52 3.1.2 Formelhaftigkeit ......................................................................... 53 3.1.3 Zusammenfassung...................................................................... 57 3.2 Die pragmalinguistische Perspektive .................................................. 57 3.2.1 Erving Goffmans Handlungstheorie .......................................... 58 a Face-work (Gesichtspflege) ....................................................... 58 b Remedial work (Korrektiver Austausch) ................................... 60 c Die persönliche und die rituelle Entschuldigung ....................... 62 3.2.2 Die Entschuldigung als Mittel der verbalen Höflichkeit ........... 64 a Negative oder positive Höflichkeit ............................................ 65 b Sprecher- bzw. hörerunterstützende Akte .................................. 67 c Die Relativität des Höflichkeitskonzepts ................................... 68 8 3.2.3 Die sprechakttheoretische Perspektive ...................................... 70 a Der Sprechakt .............................................................................. 70 (aa) Die Teilakte ......................................................................... 71 (bb) Die Taxonomie der Sprechakte ........................................... 74 (cc) Performative Verben ........................................................... 80 (dd) Sprechaktrealisierung und Handlungsbedingungen ............ 82 (ee) Die Institutionalisierung von Sprechakten .......................... 90 b Gesprächslinguistische Anmerkungen ........................................ 95 (aa) Sprechaktsequenzen ............................................................. 95 (bb) Das Entschuldigungsritual als Nachbarschaftspaar .......... 102 c Ergebnisse der empirischen Entschuldigungsforschung .......... 105 (aa) Methodologische Einschränkungen ................................... 106 (bb) Ergebnisse der empirischen Entschuldigungsforschung ... 109 (i) Das Sprechakt-Set ........................................................ 112 (ii) Illokutionsindikatoren ................................................. 114 (iii) Distribution und Verkettung ...................................... 118...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.