Show Less

Werbung im Sozialismus

Eine vergleichende Analyse ostdeutscher Werbesprache

Series:

Sabine Randhage

Werbung im Sozialismus? Es gab sie tatsächlich. Doch wie gestaltete sich diese andere deutsche, weil sozialistische Werbung, vor allem im Hinblick auf den Sprachgebrauch? Basierend auf der empirisch-heuristischen Analyse eines umfangreichen Korpus von DDR-Anzeigen stellt die Arbeit fest, dass sozialistisch-planwirtschaftliche Werbung tatsächlich anders war. Die enge Verflechtung mit der politischen Agitation und Propaganda und die mitunter bewusste Abgrenzung von der Werbung der BRD resultierten in einer funktionalen Trias der sozialistischen Werbung, die neben ökonomischen auch politisch-ideologische und kulturell-erzieherische Aufgaben zu erfüllen hatte. Dies alles führte zu einem besonderen Anspruch an die Werbesprache in der DDR und damit zu ihren spezifisch sozialistischen Ausprägungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen

Extract

Das Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen gliedert sich nach der Reihen- folge der Kapitel, wobei die Nummerierung in jedem Hauptkapitel wieder bei 1 startet. Verzeichnis der Abbildungen Kapitel 3: Werbung in der DDR Abb. 1: Der Handel in der DDR ............................................................ 29 Kapitel 5: Linguistische Analyse ostdeutscher Werbesprache Abb. 1: Die Möglichkeiten der Produktnamenbildung in der Übersicht 79 Abb. 2: Reine Fachwörter als Produktnamen oder Bestandteile von Produktnamen (Angaben in Prozent) ................................. 96 Abb. 3: Die schematische Darstellung der Fremdwortanalyse............. 108 Abb. 4: Übersicht der verwendeten Fremdsprachen ............................ 132 Abb. 5: Das Verhältnis von Gesamtwortzahl und Gesamtfremdwort- zahl bzw. Gesamthybridformzahl unter Auslassung der Angaben in Adressen und Warenzeichen (Angaben in Prozent) .................................................................................. 153 Abb. 6: Die Anzahl der Fremdwörter und Hybridformen in den ver- schiedenen Branchen im Überblick......................................... 167 Abb. 7: Die Gliederung des fachsprachlichen Wortschatzes nach Schmidt (1969: 20) ................................................................. 195 Abb. 8: Der Anteil reiner und hybrider Fremdwörter am Gesamt- fachwortschatz der jeweiligen Branchen................................. 262 Abb. 9: Der Anteil fachsprachlicher Fremdwörter in den einzelnen Fachbereichen......................................................................... 264 Abb. 10: Die Herkunftssprachen der fremdsprachigen Fachwörter........ 267 Abb. 11: Die sprachlichen Handlungen der absatzschaffenden Pro- duktwerbung im Überblick ..................................................... 449 583 Abb. 12: Die sprachlichen Handlungen der absatzerhaltenden bzw. absatzsteuernden Produktwerbung im Überblick .................... 451 Abb. 13: Die sprachlichen Handlungen der Erziehungs- und Gesinnungswerbung im Überblick.......................................... 453 Abb. 14: Die sprachlichen Handlungen der kontaktorientierten Anzeigen im Überblick........................................................... 454 Abb. 15: Die absatzschaffende Produktwerbung ................................... 455 Abb. 16: Die absatzerhaltende bzw. absatzsteuernde Produktwerbung.. 456 Abb. 17: Die Erziehungs- und Gesinnungswerbung .............................. 458 Abb. 18:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.