Show Less

Der Tonhöhenumfang der deutschen und russischen Sprechstimme

Vergleichende Untersuchung zur Sprechstimmlage

Series:

Augustin Ulrich Nebert

Das Sprechen erfolgt durch die artikulatorische Realisation von Lauten und durch prosodische Merkmale, die sich unter anderem im verwendeten Tonhöhenverlauf äußern. Dem Tonhöhenbereich kommt als Ausdrucksmittel und Wikungsfaktor besondere Bedeutung zu und er ist für die logopädische, sprech-erzieherische, phoniatrische und sprachdidaktische Arbeit relevant. Bisher wurde insbesondere die mittlere Sprechstimmlage beschrieben. In dieser Arbeit wird der gesamte Tonhöhenumfang sowie die Häufigkeit der Verwendung einzelner Tonhöhenbereiche betrachtet und die Wirkung eines sensiblen Bereiches für das Deutsche akustisch und auditiv untersucht. Im Russischen wird dieser Bereich anders funktionell verwendet, wodurch Interferenzen in der Wahrnehmung deutsch sprechender Russen möglich sind. Zur Beschreibung wird ein Zusammenhang zwischen Phonationsmodus und dem verwendeten sprachenspezifischen Sprechbereich hergestellt. Die Erkenntnisse dieser Arbeit münden in Empfehlungen für den Deutschunterricht für russische Muttersprachler und für eine kritische Auseinandersetzung mit der aktuellen Terminologie.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Literaturverzeichnis

Extract

Aderhold, Egon (1963): Sprecherziehung des Schauspielers. Berlin. Aderhold, Egon (1998): Sprecherziehung des Schauspielers. 5. Auflage, Berlin. Aderhold, Egon / Wolf, Edith (2002): Sprecherzieherisches Übungsbuch. 13. Auflage, Berlin. Alavi-Kia, Romeo / Schulze-Schindler, Renate (2003): Sonne, Mond und Stimme. Atemty- pen in der Stimmentfaltung. 5. Auflage, Bielefeld. Allhoff, Dieter-W. / Allhoff, Waltraud (2007): Rhetorik & Kommunikation. 14. Auflage, München. Altmann, Hans / Ziegenhain, Ute (2007): Phonetik, Phonologie und Graphemik fürs Examen. 2. Auflage, Göttingen. Amon, Ingrid (2007): Die Macht der Stimme. Persönlichkeit durch Klang, Volumen und Dy- namik. München. Anders, Lutz-Christian (2008): Die Sprecherstimme – Natürliches und Künstliches. In: Geiß- ner, Hellmut K. (Herausgeber): Das Phänomen Stimme: Natürliche Veranlagung oder kulturelle Formung. St. Ingbert, 155-165. Anders, Yvonne (2001): Merkmale der Melodisierung und des Sprechausdrucks ausgewähl- ter Dichtungsinterpretationen im Urteil von Hörern. (Hallesche Schriften zur Sprech- wissenschaft und Phonetik Band 4) Frankfurt a. M. Anglés, José (1585): Flores theologicarum quaestionum in quartum librum sententiarum. (1.1.2012) Aqvinatis, Thomae (1569): Prima Secvndae partis svmmae theologicae sancti. Antverpiae. (1.1.2012) Aristóteles (1564): Physicorum Aristotelis libri: argumenta in singulos libros, ex optimis Graecorum commentarijs conuersa iam recens adiecimus. (1.1.2012) Arndt, Hans Joachim (1963): Untersuchungen über den Einfluß der Mandelausschälung auf die menschliche Stimme. In: Folia phoniatrica 15. Basel, 99-146. Au, Franziska von / Zacker, Christina (2007): Erfolgreich Auftreten im Beruf. München. Auer, Peter / Gilles, Peter / Peters, Jörg / Selting, Margret (2000): Intonation regionaler Vari- etäten des Deutschen. In: Stellmacher, Dieter...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.