Show Less

Angewandte Linguistik- Linguistique appliquée

Zwischen Theorien, Konzepten und der Beschreibung sprachlicher Äußerungen- Entre théories, concepts et la description des expressions linguistiques

Sybille Große, Anja Hennemann, Kathleen Plötner and Stefanie Wagner

Die angewandte Linguistik ist per definitionem eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie berücksichtigt nicht nur rein sprachliche, sondern auch pragmatische, soziale und psychologische Dimensionen bei der Beschreibung und Analyse sprachlicher Äußerungen. Dieser Sammelband vereint sprach- und kulturwissenschaftliche Untersuchungen von Diskursen sowie Beiträge zur Lexikalisierung, Grammatikalisierung und Entwicklung von Sprachtheorien.
La linguistique appliquée est per definitionem une science interdisciplinaire. Elle ne prend pas seulement en considération la dimension langagière, mais elle s’occupe aussi des dimensions pragmatique, sociale et psychologique dans la description et l’analyse des expressions linguistiques. Ce volume réunit des recherches linguistiques et culturelles sur différentes formes de discours, ainsi que des contributions sur la lexicalisation, la grammaticalisation et le développement des théories.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort der Herausgeberinnen

Extract

Die Monographien Sprachtheorien der Aufklärung zur Rolle der Sprache im Erkenntnisprozeß (1984) und Der semantische Wertbegriff in Sprachtheorien vom 18. bis zum 20. Jahrhundert (1991), die Selected papers from the 11th International Conference on the History of Language Sciences (2008), das Lexikon sprachtheoretischer Grundbegriffe des 17. und 18. Jahrhunderts (2009) oder die Sammelbände zu Deixis y modalidad en textos narrativos (2009) und Locutions et phrases: aspects de la prédications (2012) bezeugen eindrucksvoll die vielseitige wissenschaftliche Tätigkeit von Gerda Haßler. Die Jubilarin forscht zur Grammatik, Pragmatik und Semantik der romanischen Sprachen Französisch, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch, zur Sprachgeschichte und Geschichte der Sprachwissenschaft, zur Angewandten Linguistik und Über- setzung sowie zur Textlinguistik. Auch in ihrer Hochschullehrertätigkeit – zu nennen sind hier Seminare und Vorlesungen wie „Linguistik und Übersetzung“, „Semantik und Syntax der romanischen Sprachen in Geschichte und Gegen- wart“, „Grammatik für die Schule, nicht Schulgrammatik“, „L’énonciation et son locuteur“, „Los marcadores del discurso“ etc. – und in den thematisch viel- fältigen Abschlussarbeiten ihrer Studierenden und Doktoranden zeigt sich das unerschöpfliche Forscherinteresse der Jubilarin. Aus diesen äußerst facetten- und sprachenreichen Forschungsgebieten ergeben sich die unterschiedlichen Themenblöcke dieses Sammelbandes, die dennoch versuchen, das Schaffen Gerda Haßlers in drei zentrale Gebiete zusammenzufassen: I) Sprachtheorien und ihre Entwicklung / Évolution des théories linguistiques II) Äußerung – Text – Diskurs / Énonciation – Texte – Discours III) Lexikalisierung und Grammatikalisierung / Lexicalisation et Grammaticalisation Eine besonders innige Beziehung verbindet Gerda Haßler mit Frankreich, insbe- sondere mit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.