Show Less

Angewandte Linguistik- Linguistique appliquée

Zwischen Theorien, Konzepten und der Beschreibung sprachlicher Äußerungen- Entre théories, concepts et la description des expressions linguistiques

Sybille Große, Anja Hennemann, Kathleen Plötner and Stefanie Wagner

Die angewandte Linguistik ist per definitionem eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie berücksichtigt nicht nur rein sprachliche, sondern auch pragmatische, soziale und psychologische Dimensionen bei der Beschreibung und Analyse sprachlicher Äußerungen. Dieser Sammelband vereint sprach- und kulturwissenschaftliche Untersuchungen von Diskursen sowie Beiträge zur Lexikalisierung, Grammatikalisierung und Entwicklung von Sprachtheorien.
La linguistique appliquée est per definitionem une science interdisciplinaire. Elle ne prend pas seulement en considération la dimension langagière, mais elle s’occupe aussi des dimensions pragmatique, sociale et psychologique dans la description et l’analyse des expressions linguistiques. Ce volume réunit des recherches linguistiques et culturelles sur différentes formes de discours, ainsi que des contributions sur la lexicalisation, la grammaticalisation et le développement des théories.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

DEDICATIO

Extract

Der Jubilarin reich an Jahren Dies’ Panegyrikon zu dedizieren Ist mir die Ehre widerfahren Drum will ich, flugs, was komponieren. Die alma mater studiorum Die ziert sie mit gar viel decorum Sie forscht und lehrt, jahrein, jahraus Und publiziert mit viel Applaus. Der Gäste lädt sie gern und reichlich Zu Konferenzen unvergleichlich Gerühmet für die vielen Zungen in denen fleißig sie besungen grammaticam, rhetoricam und logicam noch obendrein philosophia, historiographia stimmen in den Chor mit ein. Syntaxim, etymologiam, eine Prise orthographiam Kaum ein sujet, das nicht tractiret Keine theoriam, die nicht ausprobiret Einzig fehlt felinologia Zu der bunten symphonia. Ihre Tierchen, gar possierlich Säumen ihr bureau so zierlich Kuscheln in Folianten sich Springen freudig auf den Tisch Auf der Suche nach dem Wissen Haben Frauchen sie gebissen Die verschmerzt es ganz charmant Maxi, Moritz sind galant Treiben manchen Schabernack Holen Brillen aus dem Sack Holen Bücher, gut versteckt, Haben Frauchen oft geneckt Die sucht Bücher in der Ecke Auf dem Dach, unter der Decke Lustig springen beide Tierchen Fangen spiel’n ist ihr Plaisirchen. Wenn madame geht aus dem Haus Ist das bunte Treiben aus. Dann eilet sie zu den Scholaren Die kommen brav und das in Scharen Zu ihr ins Auditorium Zu hören ihr consilium Es gibt gar manch colloquium Und oftmals ein concilium Ihr Ratschlag ist dort oft zu hören Doch fürnehm stets ist ihr Empören Sie wählt die Worte mit Bedacht Und wäget ab...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.