Show Less

Windenergie – Ausbau und Repowering in der Stadt- und Regionalplanung

Series:

Edited By Stephan Mitschang

Dem Ausbau der Windenergie kommt eine entscheidende Rolle bei der deutschen Energiewende zu. Aufgabe der Raumordnung und der Bauleitplanung ist es dabei, eine Steuerung der Windenergieanlagen im Sinne einer nachhaltigen Raumentwicklung vorzunehmen. Hierbei ergeben sich vielfältige Fragestellungen für die Planungspraxis, welche z. B. die unterschiedlichen Steuerungsbefugnisse auf den Planungsebenen, die zur Anwendung kommenden Steuerungsmodelle, die Abschichtung zwischen den Planungs- und Genehmigungsverfahren, das Repowering, die Auswirkungen von Zielen der Raumordnung auf bestehende und in Aufstellung befindliche Bauleitpläne sowie nicht zuletzt den Bereich des Immissions- und Naturschutzes betreffen. Diese Fragen bildeten den Rahmen für eine wissenschaftliche Fachtagung an der Technischen Universität Berlin am 17. und 18. September 2012. Der Tagungsband dokumentiert die vorgestellten und diskutierten Möglichkeiten und Anforderungen der räumlichen Planung von Windenergieanlagen. Er bietet damit eine wichtige Praxishilfe.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Vor dem Hintergrund des Reaktorunglücks im japanischen Fukushima hat sich die Bundesrepublik Deutschland für einen Ausstieg aus der Atomenergie und gleich- zeitig für eine langfristige Umstellung ihrer Energieversorgung auf der Basis von erneuerbaren Energien entschieden. Ein wesentlicher Beitrag zum Gelingen der Energiewende wird dabei in der Nutzung der Windenergie gesehen. Der hierfür notwendige Ausbau, einerseits der Anlagen, andererseits aber auch der für die Ver- teilung des eingespeisten Stroms erforderlichen Netze und Umspannwerke ist raumrelevant. In vielen Bereichen Deutschlands hat sich der Landschaftsraum ein- schließlich des Landschaftsbilds auf Grund des in den letzten Jahren massiv vorge- nommenen Ausbaus der Windenergieanlagen schon erheblich verändert. In den Aufgabenbereich der Raumordnung und Bauleitplanung fällt es, eine räumliche Steuerung der Windenergieanlagen vorzunehmen und dadurch einen Beitrag zur nachhaltigen bzw. verträglichen räumlichen Entwicklung zu leisten. Für die Pla- nungspraxis ergeben sich nicht nur vielfältige Fragestellungen in Bezug auf die räumliche Steuerung von privilegierten Windenergieanlagen im Außenbereich (vgl. § 35 Abs. 1 Nr. 5 BauGB), sondern auch hinsichtlich der unterschiedlichen Steuer- ungsbefugnisse auf den Ebenen der Raumordnung und Bauleitplanung, den zur Anwendung gebrachten Steuerungsmodellen, der Abschichtung zwischen Pla- nungs- und Genehmigungsverfahren einschließlich des Repowering, den Auswir- kungen von Zielen der Raumordnung auf bestehende und in Aufstellung befindli- che Bebauungspläne sowie des Immissions- und Naturschutzes. Diesen Fragestellungen wurde im Rahmen der am 17. und 18. September 2012 an der Technischen Universität Berlin stattgefundenen Wissenschaftlichen Fachtagung in der Form von fachwissenschaftlichen Beitr...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.