Show Less

Ernst Wilhelm Baader (1892-1962) und die Arbeitsmedizin im Nationalsozialismus

Series:

Philipp Rauh and Karl-Heinz Leven

Arbeit, Leistung und Gesundheit wurden im Nationalsozialismus ideologisch gefasst. E.W. Baader (1892-1962) setzte sich für eine fachliche Expansion und politische Aufwertung der Arbeitsmedizin ein. Er profitierte davon, dass renommierte Fachkollegen jüdischer Herkunft vertrieben wurden. Indem er seine klinisch-kasuistische Sichtweise gesundheitspolitisch und universitär zu verankern suchte, schloss er sich auf verschiedenen Handlungsfeldern der NS-Ideologie an, war in den Kriegsjahren als Sanitätsoffizier auch für die gesundheitlichen Verhältnisse in dem belgischen KZ Breendonk zuständig und ließ Menschenversuche an Zwangsarbeitern in Berlin durchführen. Die Studie wertet umfangreiches Archivmaterial aus und gelangt zu einer differenzierten Sicht auf Baader, der in den frühen Jahren der Bundesrepublik die prägende Kraft und das internationale Gesicht der deutschen Arbeitsmedizin werden sollte.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Geleitwort des Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin .................................9 Vorwort der Autoren.............................................................. 11 Abkürzungsverzeichnis und Benutzungshinweise ............ 13 1. Einleitung: „Allgemeiner Rückzug vom Tatort“ und „Vergangenheitsbewältigung“ ............................................. 15 Vorgehensweise und Methodik ......................................................... 21 Biographischer Ansatz und Sozialgeschichte ................................... 22 Forschungsstand ............................................................................... 25 Quellen .............................................................................................. 28 2. Zur Geschichte der Arbeits- und Leistungsmedizin ...... 30 Begriffsklärung: „Arbeitsmedizin“ und „Leistungsmedizin“ ................ 30 2.1 Die Anfänge im Kaiserreich ..................................................... 31 Der Gewerbearzt Franz Koelsch ....................................................... 33 Der Sozialmediziner Ludwig Teleky .................................................. 36 2.2 Erster Weltkrieg ........................................................................ 40 2.3 Weimarer Republik ................................................................... 42 Die Berufskrankheitsverordnung von 1925 ....................................... 43 Das Kaiser-Wilhelm-Institut für Arbeitsphysiologie ............................ 47 6 3. „Erreicht werden muß ein ungeheuer fanatischer Wille, stark und gesund zu sein“ – NS-Leistungsgedanke und Arbeitsmedizin ....................................................................... 50 3.1 „Oberstes Gesetz im Dienste der Volksgemeinschaft“ ........ 50 3.2 Die Arbeits- und Leistungsmedizin im Nationalsozialismus 55 Die Gesundheitswesen der Deutschen Arbeitsfront .......................... 56 „Gesundheitsführung“ im Betrieb ...................................................... 58 Der Ausbau des vertrauensärztlichen Dienstes ................................ 61 Neue arbeits- und leistungsmedizinische Hierarchien ...................... 65 4. Ernst Wilhelm Baader im Nationalsozialismus .............. 68 4.1 Person und Werdegang ............................................................ 69 Ärzteschaft und Nationalsozialismus ................................................. 74 4.2 Baaders Jahre in Berlin-Neukölln (1933-1940) ....................... 76 Ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten – Baader in den Jahren 1933/34 ............................................................................................. 76 Mehr Schein als Sein? – Das Universitätsinstitut für Berufskrankheiten ............................................................................. 79 4.3 Weltanschauung oder Karrierestreben? Der Parteigenosse E.W. Baader .................................................... 86 Die Anziehungskraft des nationalen Sozialismus .............................. 88 Sozialdarwinismus und Rassenhygiene ............................................ 91 4.4 Intrigen und Beurteilungen – Baader aus Sicht von Kollegen, Partei und Wissenschaft ............................................... 93 Baader gegen Bartels - Ein arbeitsmedizinisches Duell ohne Sieger ................................................................................................ 93 Beurteilungen – E.W. Baader aus Sicht von Partei...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.