Show Less

Falsche Könige zwischen Thron und Galgen

Politische Hochstapelei von der Antike zur Moderne

Series:

Gerhard Menzel

Das Phänomen politisch relevanter Hochstapelei, das heißt falscher Thronbewerber, die zeitweilig Herrschaft ausübten, Aufstände entfesselten, diplomatische Wirrungen verursachten, zumindest aber harte Sanktionen provozierten, begleitet die Geschichte der Monarchien von der Antike bis ins 19. Jahrhundert. Zwar sind die prominenteren Fälle vielfach untersucht worden, aber nur selten wurde das Thema in größeren Zusammenhängen fachhistorisch aufgegriffen. Eine Gesamtschau wurde vor allem populären Sammelbiographien überlassen. Ohne die darstellende Tradition dieser Sammelwerke gänzlich aufzugeben, orientiert sich diese Arbeit streng an den Quellen und der wissenschaftlichen Literatur. Sie bezieht bisher oft vernachlässigte Epochen und Räume ein, greift die Diskussion um Identitätsfragen und politische Hintergründe der Prätendenten auf, setzt die Einzelfälle in historische Zusammenhänge und öffnet den Blick auf die Rezeption des Themas in der schönen Literatur.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitende Bemerkungen………………………………………………………9 I. Persisches Reich: der falsche Smerdis und die Lügenkönige……………….10 II. Im Zeitalter des Hellenismus………………………………………………..23 Seleukidische Experimente: Artemon 23, Philipp von Megalopolis 24. Das Kuckucksei Orophernes von Kappadokien 26. Gegenschläge: die falschen Seleukiden Alexander I. Balas 29, Antiochos VI. 34, Alexander II. Zabinas 35. Falsche Ptolemäer 39. Pseudophilipp, der letzte Makedo- ne und seine Nachahmer 40, Aristonikos von Pergamon 44. Ein falscher Herodessohn 47. Echte Prinzen als falsche Könige: Pylaimenes von Paphlagonien und Ariarathes VIII. von Kappadokien 50 III. Betrug im alten Rom……………………………………………………….54 Vorspiele: ein Pseudo-Gracchus 54 und –Marius 56. Drei falsche Julier: Klemens oder der Kaiserenkel Agrippa Postumus 59, der falsche Drusus 61, Nymphidius Sabinus ein Sohn Caligulas? 63. Der mehrfach wieder- gekehrte Nero 64 IV. Fragwürdige Merowinger im Frankenreich………………………………..72 Gundowald 72. Chlodwig III. 79. Merowinger dunkler Herkunft 81, Nachkommen der Merowinger? 82. Exkurs: zum Fantasy-Revival der Merowinger 83 V. Byzantinische Geschichten …………………………………………………85 Der Fall Theodosios 86, Tiberios-Beser 88, Thomas der Slawe als Kon- stantin VI. 91, Gebeon 93. Der wiedergekehrte Michael VII. Dukas 94. Wie viele falsche Diogenoi? 96 Der vierfache Alexios II. 99. Die Laska- ris-Legende 104 Zusammenfassende Bemerkungen 105 VI. Aus der Wunderwelt des Mittelalters: Balduin von Flandern……………106 VII. Eine deutsche Krankheit?..........................................................................116 Der falsche Kaiser Heinrich V. 116. Der unsterbliche Kaiser Friedrich und seine Wiedergänger 118. Giovanni di Cocleria 119. Zwischenspiel: der unfreiwillige Konradin oder der Schmied von Ochsenfurt 121. Die Epidemie der falschen Friedriche in Deutschland 123: Tile Kolup 125....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.