Show Less

Unbegrenzt

Literatur und interkulturelle Erfahrung

Series:

Edited By Michael Hofmann

Interkulturalität ist ein Paradigma, das in den letzten Jahren immer mehr an Aktualität gewonnen hat. Rüdiger Sareika hat während seiner Arbeit an der Evangelischen Akademie Schwerte-Villigst dieses Thema in innovativer und engagierter Weise in die Diskussion gebracht und unzählige Anregungen vermittelt – und dies vor vielen anderen. Dieser Band verdeutlicht mit vielen Beiträgen namhafter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Partnerinnen und Partner der Arbeit Rüdiger Sareikas waren, den Stellenwert interkultureller Erfahrung für die deutsche Literatur und für die aktuelle literatur- und kulturwissenschaftliche und auch kulturpolitische Diskussion.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Internationaler Kulturdialog – Visionen für das Jahr 2012: Ich habe einen Traum: Rüdiger Sareika

Extract

Internationaler Kulturdialog – Visionen für das Jahr 2012: Ich habe einen Traum Rüdiger Sareika In meinem Traum ist, wie könnte es anders sein, ein Wunder geschehen. Im Jahr 2012 sind Kunst, Kultur und interkulturelle Kommunikation zu einem lebendi- gen Teil der Gesellschaft geworden. Möglich wurde das, weil es eine feinglied- rige Kette vom Waldkindergarten über interkulturelle Kompetenzzentren bis hin zum Bundespräsidenten gibt, der seit der Ära Rau die Schirmherrschaft über den interkulturellen Dialog in Deutschland übernommen hat. Auf diese Weise sind in meinem Traum Kunst, Kultur und der Dialog zwischen den Kulturen zum Korrektiv für die entfesselte Moderne im Zeichen von Globa- lisierung und sich unendlich ausdehnenden Informations-, Kommunikations- und Unterhaltungsmedien geworden. Der Austausch zwischen den Religionen ist Teil einer völlig neuen Form der Verständigung zwischen den Angehörigen der unterschiedlichen Glaubensrichtungen. Eine neue Erfahrung von Spiritualität weist zusätzliche Wege zur Durchbrechung der zirkulären Prozesse der ver- schiedenen Fehlentwicklungen in den einzelnen Kulturen. In meinem Traum ließen sich einige der Stationen erkennen, die hin zu diesen fantastischen Ergebnissen geführt haben. Die Waldkindergärten wurden zum Kern von lokalen Kultur- und Nachhal- tigkeitszentren. Kinder lernen hier den selbstsicheren und kompetenten Umgang mit der Natur und werden so schrittweise herangeführt zu einem besseren Ver- ständnis der eigenen Kultur. Die Erwachsenen sind in diesen Prozess ebenso einbezogen wie alle lokalen Institutionen vor Ort, von der Grundschule über die Handwerks- und Wirtschaftsbetriebe, die Kommune mit ihren verschiedenen Einrichtungen sowie die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.