Show Less

Studienstiftungen an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (1665-1923)

Private Bildungsförderung zwischen Stiftungsnorm und Stiftungswirklichkeit

Series:

Simon Huemer

Private Studienstiftungen waren bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges ein integraler Bestandteil des Studienalltags und des Universitätssystems in Deutschland. Diese Arbeit bietet einen Überblick über das Stipendienwesen an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wie es sich zwischen 1665 und 1923 entwickelte. Im Fokus dieser Studie stehen die gesellschaftsgestaltende Wirkung der Stipendien und der Umgang der Universität mit den ihr anvertrauten Stiftungen. Damit untersucht sie nicht nur die Stiftungskonzeptionen der einzelnen Stifter auf deren Motive und Funktionen, sondern widmet sich zugleich der Frage, wie die Universität diese Ressource möglichst effektiv für sich zu nutzen suchte. Mit diesem bislang nur wenig beachteten Forschungsgegenstand fügt sich ein weiterer Stein in das Mosaik der Kieler Universitätsgeschichte ein.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7. Anhang

Extract

7.1 Tabelle: Zeitliche Verteilung Tab. 1: Zeitliche Verteilung der Stipendienstiftungen an der Christian-Albrechts-Universität Jahrhundert Zeitraum Phase Anzahl 17./18. Jahrhundert 1665-1773 Schleswig-Holstein- Gottorf 1 (2) 1773-1800 dänischer Gesamt- staat (1) 3 19./20. Jahrhundert 1800-1848 dänischer Gesamt- staat (2) 5 1848-1851 Erhebungszeit - 1851-1864 dänische Zeit 3 1864-1923 preußische Provinz 23 130 7.2 Tabelle: Übersicht über die Stifter und ihre Stiftungen Tab. 2: Übersicht über die Stifter und ihre Stiftungen nach 1800 Gesamtzahl der Stif- tungen Stifter nach 1800 sozial-ökonomischer Status der Stifter 16 65 -1 80 0 18 00 -1 92 3 M än ne r Fr au en Eh ep aa r/G es ch w is te r Sa m m lu ng en K or po ra tio n Bildungs- bürgertum468 W irt sc ha fts bü rg er tu m A de l/P fa rr er H an dw er ke r So ns tig e4 69 U ni ve rs itä ts an ge hö rig e N ic ht un iv er sit ät sa ng eh ör ig en 4 (+1)470 31 10 11 4 4 2 10 7 2 5 2 5 Nr. Zugehörigkeit der Stifter 1 Henslersche Stiftung + 2 Von Thienensches Stipendium + 3 Ansgarius Prämie + 4 Tilemann-Müllersches Stipendium + 5 Schüblersches Legat + 6 Callisensches Prämienlegat + 7 Kamlasches Stipendium + 8 Knickbeinsches Legat + 9 Stadt Kieler Stipendium + 10 Havenstein-Falckenbergsches Legat + 468 Die Gruppe...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.