Show Less

Islamisches Zivilrecht der hanafitischen Lehre

Die zivilrechtliche Kodifikation des Qadrî Pâshâ

Series:

Hans-Georg Ebert and Assem Hefny

Auf der Grundlage der hanafitischen Rechtsliteratur erstellte der ägyptische Jurist Muhammad Qadrî Pâshâ eine zivilrechtliche Kodifikation, die erstmals im Jahre 1891 in Ägypten aus seinem Nachlass veröffentlicht wurde. Nach dem Muster der osmanischen Mecelle formulierte Qadrî Pâshâ einen Rechtstext, der schuld-, sachen- und verfahrensrechtliche Bestimmungen enthält. Für die neu gebildeten Rechtsschulen des Landes diente die Kodifikation als Orientierung hinsichtlich des islamischen Zivilrechts. Die späteren Zivilgesetzbücher einiger arabischer Länder wie Ägypten, Jordanien und Irak beziehen sich in einzelnen Regelungen auf den Text. Auch außerhalb der arabischen Welt wurde das Gesetzbuch eine wichtige Referenzquelle für das islamische Zivilrecht. Die Übersetzung folgt der ursprünglichen arabischen Textvorlage. In den Kommentaren und Erläuterungen werden sowohl die islamisch-rechtlichen Begriffe als auch die Besonderheiten der rechtlichen Systematik herausgearbeitet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort 5 I. Einführung 13 1. Muḥammad Qadrī Pāšā: Leben und Werk 13 2. Das Werk „Muršid al-ḥairān ilā ma‛rifat aḥwāl al-insān fi-l-mu‛āmalāt aš-šar‛īya“ 18 3. Besonderheiten in Bezug auf Übersetzung und Kommentar 24 II. Der Führer für den Ratlosen 27 1. Buch. Sachen 1. Kapitel. Arten von Sachen 2. Kapitel. Eigentum 3. Kapitel. Eigentum am Nutzen und Nutzungsrecht 4. Kapitel. Wohnrecht Abschnitt. Verfügung und Haftung des Nutzungsinhabers Abschnitt. Beendigung des Nutzungsrechts 5. Kapitel. Grunddienstbarkeiten 1. Abschnitt. Wasserentnahmerecht 2. Abschnitt. Durchgangsrecht, Recht am Wasserlauf und Abfluss- recht 3. Abschnitt. Nachbarschaftsrechtliche Geschäfte 2. Buch. Gründe für den Eigentumserwerb 1. Abschnitt. Verträge 2. Abschnitt. Schenkung 3. Abschnitt. Vermächtnis 4. Abschnitt. Erbschaft Das Buch zum Vorkaufsrecht 1. Abschnitt. Definition, Gründe und Anspruchsberechtigung des Vorkaufsrechts 2. Abschnitt. Bestätigung und Nichtbestätigung des Vorkaufsrechts 3. Abschnitt. Forderung des Vorkaufsrechts 4. Abschnitt. Wirkung des Vorkaufsrechts 5. Abschnitt. Erlöschen und Nichtigkeit des Vorkaufsrechts Kapitel. Eigentumsübertragung durch Besitzergreifung von herrenlosen Sachen 27 27 30 30 33 35 36 37 37 39 41 45 45 46 48 50 51 51 53 56 58 60 62 8 Kapitel. Besitzergreifung und Unzulässigkeit der Klage durch Verjäh- rung Kapitel. Enteignung Schuldverhältnisse, Verträge, Treuhandschaft und Haftung 1. Kapitel. Formen der Schuldverhältnisse 1. Abschnitt. Forderungen 2. Abschnitt. Solidarhaftung 2. Kapitel. Begleichung der Schuld, Aufrechnung, Befreiung von der Schuld, Verlängerung des Schuldvertrages u.a....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.