Show Less

Selektive Modernisierung und Strukturstabilität

Anpassungsmuster der Old Order Amischgemeinschaft

Series:

Axel Schmidt

Amischgemeinschaften in Nordamerika bestehen seit 300 Jahren in einer sie umschließenden Moderne. Es gelingt ihnen, ihre typischen Traditionsformen und Lebensweisen beharrlich und erfolgreich über lange Zeiträume aufrechtzuerhalten und sich als religiöse Minderheit zu behaupten. Um zu erklären, wie dies möglich ist, untersucht der Autor verschiedene Aspekte von Beständigkeit und Wandel in der Amischgemeinschaft. Es stellt sich heraus, dass Entscheidungsfindungen im religiösen und im weltlichen Bereich sich an bestimmten Kriterien orientieren. Diese werden in verschiedenen Modellen dargestellt, die über die bislang vorliegenden Erklärungsversuche von Einzelfallexplikation hinausgehen. Konkrete Zielsetzung der Arbeit ist es, die außergewöhnliche Stabilität dieser in sich abgeschlossenen Gemeinschaft durch die Selektive Modernisierung zu erklären.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract

Abbildung 1: Dimensionen der Modernisierung ...................................................... 27 Abbildung 2: Gegenüberstellung von paradigmatischen Werten der Amisch- gemeinschaft und der Werte der dominierenden Gesellschaft ........... 62 Abbildung 3: Sprachvarietäten je nach sozialer Situation ...................................... 112 Abbildung 4: Old Order Amish Ordnung – Gebote und Verbote .......................... 119 Abbildung 5: System-Umwelt: Gemeinschaftssystem der Amischen .................... 124 Abbildung 6: Ritualdimensionen ............................................................................ 145 Abbildung 7: Übersicht weitere Argumentationsschritte der Kapitel 5.1 bis 6. ..... 187 Abbildung 8: Das herkömmliche Kurzschema des Handlungssystems action frame of reference ............................................................................. 188 Abbildung 9: Das erweiterte Handlungssystem ...................................................... 190 Abbildung 10: Das quadruple Probationsschema für Innovationen ......................... 207 Abbildung 11: Vier Grundmuster im Dordrechter Bekenntnis ................................ 233 Abbildung 12: Zusammenfassung / Extrakt der Dordrechter Artikel ...................... 240 Abbildung 13: Reziprozität und binäre Codierung paradigmatisch in den Dordrechter Artikeln ......................................................................... 243 Abbildung 14: Das Grundschema von Gut und Böse in der Bibel und im Dordrechter Bekenntnis .................................................................... 251 Abbildung 15: Abstraktes Achtfelderschema der Zuordnung: Beständigkeit und Wandel .............................................................................................. 253 Abbildung 16: Bereiche von Wandel ........................................................................ 265 Abbildung 17: Bereiche von Beständigkeit .............................................................. 266 Abbildung 18: Der schematische Weg zur Entscheidungsfindung. Von den sozialen Kräften bis zur sozialen Neuerung ..................................... 275

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.